Großer Erfolg auf Bayern-Ebene

Kreisvorsitzender Heinrich Schnorrer gratulierte den Mädchen des TSV Klardorf zur Bayerischen Pokalmeisterschaft. Bild: gab
Sport
Schwandorf
20.09.2016
26
0

Zur neuen Saison tagten die Leiter der Tischtennisabteilungen im Kreis Schwandorf mit dem Kreisvorstand, um sich für die kommende Spielzeit abzusprechen. Im Rückblick stach vor allem ein Erfolg der Klardorfer Tischtennismädchen heraus.

-Klardorf. In seinem Rückblick ging Kreisvorsitzender Heinrich Schnorrer auf den Kreistag in Nabburg und den Bezirkstag in Wackersdorf ein. Der Bezirk setzte die Mehrheitsentscheidung der Oberpfälzer Vereine um, dass Damen in Bezirksligamannschaften spielberechtigt sind. Beim Turnier zum 60-jährigen Bestehen des Tischtennis-Bezirks wurde der Kreis Schwandorf bei den Mädchen Sieger. Die Jungen landeten auf dem dritten Platz. Die Damen und die Senioren AK 60 wurden Zweiter, die Herren kamen auf Rang sieben.

Ein weiterer herausragender Erfolg gelang den Mädchen des TSV Klardorf mit dem Sieg bei den Bayerischen Pokalmeisterschaften. Fachwart Jürgen Hasenbach vertrat den Kreis beim Empfang von Bronzemedaillengewinner Bastian Steger in seiner Heimatgemeinde Winklarn. Für sein Engagement um den Tischtennis-Sport wurde der TSV Nittenau beim Verbandstag mit dem Michael-Esterl-Gedächtnispreis ausgezeichnet. Für eine der größten Breitensportaktionen im deutschen Sport, hat die neue Saison bereits begonnen. Seit 1. September können Ortsentscheide in den "Mini-Meisterschaften" veranstaltet werden.

Neuer Präsident


Über die wichtigsten Entscheidungen beim Verbandshauptausschuss des Bayerischen Tischtennisverbands in Kempten berichtete Josef Grabinger. Einstimmig wurde der bisherige Vizepräsident Finanzen, Konrad Grillmeier, als Nachfolger für den verstorbenen Präsidenten Claus Wagner gewählt. Um trotz des Mitgliederrückgangs die gleichen Leistungen anbieten zu können, wurde der Verbandsbeitrag von 50 auf 60 Euro pro Verein und die Spielberechtigungsgebühr bei den Erwachsenen von 11 auf 12 Euro und beim Nachwuchs von 5 auf 6 Euro erhöht.

Eine bundeseinheitliche Wettspielordnung wird es ab der Spielsaison 2017/18 geben. In der neuen Wettspielordnung ist der Einsatz der Jugendlichen und der Damen dann verbindlich für das Verbandsgebiet geregelt. Am 17. und 18. Juni ist der TSV Nittenau Ausrichter der Deutschen Einzelmeisterschaft der Damen und Herren der Konkurrenzen B, C und D.

Dieter Buchner, Fachwart für Mannschaftssport, ging anschließend auf die bevorstehende Saison ein. Die Spielleiter bat er, die per Programm erstellten Spielpläne zu überprüfen, damit eine gleichmäßige Verteilung der Spiele in der Hin- und Rückrunde stattfindet. Auch sollen die Spielleiter nur in Ausnahmefällen Spielverlegungen zulassen. Das Braunschweiger Spielsystem kommt im Kreis Schwandorf ab der neuen Punkterunde beim Nachwuchs und den Damen der 1. Kreisliga zum Einsatz. Für sie ist diese Spielsystem verbindlich.

95 Teams am Start


Alle Kreisligen - mit Ausnahme der 1. Kreisliga Damen - konnten mit aus reichend Mannschaften besetzt werden. Drei Teams aus dem Kreis Schwandorf und drei Teams aus dem Kreis Cham bilden die 1. Kreisliga. Bei den beiden 4. Kreisligen Herren (Süd und Nord) spielen die jeweils vier Erstplatzierten nach der Vorrunde eine Meisterrunde aus. Dabei steigen die zwei Erstplatzierten in die 3. Kreisliga auf. Für alle Kreisturniere konnten Ausrichter gefunden werden. Zufriedenstellend, so der Fachwart, sei auch die Entwicklung der Mannschaften im Kreis Schwandorf: Die Anzahl bei den Erwachsenen beträgt 54 und bei den Jugendlichen 41.

Auslosung für den KreispokalJungen:

Achtelfinale am 2. Oktober: TSV Klardorf I - TSV Nittenau I; Freilos: SF Bruck I, TuS Dachelhofen I, DJK Steinberg I, TV Wackersdorf III und IV, TSV Wernberg II und III.

Mädchen:

Viertelfinale am 23. Oktober: SF Bruck - TSV Klardorf III; Freilos: TuS Dachelhofen II, TSV Stulln I und TSV Wernberg II

Herren:

Achtelfinale am 30. Oktober: SF Bruck IV - KF Oberviechtach I, TSV Stulln - TTC Neunburg I, SF Bruck II - ASV Fronberg II, SV Altendorf II - SV Altendorf I. Freilos: SF 96 Bruck III, TuS Dachelhofen V, FC Maxhütte-Haidhof II und TV Wackersdorf II.

Damen:

Bei den Damen haben zwei Vereine eine Mannschaft für den Kreispokal gemeldet. Das Endspiel bestreiten die DJK Ettmannsdorf IV und die DJK Steinberg II.

Bambini:

Viertelfinale am 23. Oktober: TSV Stulln - SF Bruck, KF Oberviechtach - TV Wackersdorf; Freilos: TuS Dachelhofen und TSV Wernberg
Weitere Beiträge zu den Themen: Tischtennis (315)Tischtenniskreis Schwandorf (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.