Keine Mühe gegen den Letzten
TuS Dachelhofen schlägt Rosenberg

Sport
Schwandorf
18.02.2016
29
0

Eine ausgeglichene Bilanz verzeichnete die Tischtennisabteilung des TuS Dachelhofen am vergangenen Spieltag; Drei Siegen standen drei Niederlagen gegenüber. Die erste Herrenmannschaft festigte mit ihrem Sieg beim TuS Rosenberg ihren Mittelfeldplatz.

Keine Mühe hatte die Mannschaft in der 1. Bezirksliga beim Tabellenletzten TuS Rosenberg, um beide Punkte mit nach Hause zu nehmen. Die ersatzgeschwächte Truppe siegte souverän mit 9:2. Den Grundstock für den Erfolg legte das Team zu Beginn der Begegnung mit drei Doppelsiegen. Erst beim Stande von 5:0 und 6:1 kam der Gastgeber zu zwei Siegen. Mit einem Punktverhältnis von 17:13 rangiert der TuS auf einem Mittelfeldplatz. In Rosenberg siegten Pirzer/Scharf Lange/Gruber und Mauerer/Mach im Doppel sowie Gruber (2), Pirzer (2), Mauerer und Scharf im Einzel.

Die zweite Herrenmannschaft des TuS Dachelhofen verpasste im Abstiegskampf in der 3. Bezirksliga den Befreiungsschlag. Nach 3:1 Punkten aus den vergangenen beiden Spielen rechnete sich das Team auch gegen den Tabellendritten vom FC Stamsried etwas zählbares aus. Doch für diese Begegnung musste das Team ihre Nummer eins und drei ersetzen.

Knapper Rückstand


Im ersten Spielabschnitt schien es, als würde die TuS-Mannschaft die Ausfälle kompensieren können. Mit einem knappen 5:4-Rückstand ging man in den zweiten Spielabschnitt. Doch drei knappe Niederlagen von Fritz gegen Ruhland, Trautner gegen Ziereis und Rosenkranz gegen Sieber brachten den Gastgeber auf die Verliererstraße. Auch im vierten Spiel in Folge blieb der TuS ohne Zählbares, wodurch die Niederlage schließlich feststand. Für den TuS punkteten im Doppel Fritz/Fleischmann und im Einzel Trautner, Scharf und Brunner

Eine herbe Pleite gab es auch für die abstiegsgefährdete vierte Herrenmannschaft in der 2. Kreisliga. Das Team von Spielführer Stefan Kern unterlag zu Hause dem Tabellenzweiten DJK Ettmannsdorf III mit 9:1. Den Ehrenpunkt für den TuS Dachelhofen holten Kern/Grassold im Doppel.

Im vereinsinternen Duell der Jungen II gegen die Jungen III behielt die zweite Jungenmannschaft mit 8:5 knapp die Oberhand. Die Punkte für die zweite Mannschaft errangen St. Heider (3), Matthäus (3) und Mandl (2). Für die "Dritte" waren die Doppel Miller/Gorbatschow und Pongratz/Bopp sowie Miller, Gorbatschow und Bopp im Einzel erfolgreich.

Zu einem ungefährdeten 8:2-Sieg kam die dritte Jungenmannschaft beim TSV Klardorf. Der Mannschaft genügte eine durchschnittliche Leistung, um den Gastgeber in die Knie zu zwingen. Die Punkte holten Matthäus/Miller und Gorbatschow/Bopp im Doppel sowie Matthäus, Miller, Gorbatschow (2) und Bopp (2) im Einzel. Einen Punkt nahm die Mädchenmannschaft beim TSV Klardorf III mit nach Hause. Beide Teams standen sich beim 5:5 auf Augenhöhe gegenüber. Nikitin (2), Tran (2) und Steier waren für den TuS Dachelhofen erfolgreich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tischtennis (318)TuS Dachelhofen (31)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.