Kreisklasse Mitte
SG Niedermurach/Pertolzhofen verliert Spitznespiel

Der Winklarner Torwart Andreas Dirscherl (rechts) und sein Teamkollege Martin Meindl Meindl (schwarzes Trikot) versuchen den Dieterskirchener Maximilian Weingärtner zu stoppen. In dieser Szene gelang es, dennoch siegte Dieterskirchen mit 2:0. Bild: ham
Sport
Schwandorf
14.11.2016
83
0

In der Kreisklasse Mitte führt die Meisterschaft nur über den SV Obertrübenbach (1./40). Am 16.Spieltag baute der SVO seinen Vorsprung durch den 2:1-Sieg im Spitzenspiel gegen Verfolger SG Niedermurach/Pertolzhofen (2./31) auf komfortable neun Punkte aus. Im Kampf um Platz zwei meldete sich der SC Kleinwinklarn (3./28) mit einem 5:2-Erfolg beim SV Erzhäuser (13./15) zurück, der TSV Dieterskirchen (5./25) gewann das Derby beim TSV Winklarn 8./19) mit 2:0. Schlusslicht SV Fischbach (14.) gelang mit dem 3:1-Sieg beim SV Atzenzell (12./16) der ersehnte Befreiungsschlag.

TSV Winklarn 0:2 (0:1) TSV Dieterskirchen

Tore: 0:1 (40.) Florian Kaiser, 0:2 (88) Sebastian Menzel - SR: Josef Schimmer (FC Schmidgaden) - Zuschauer: 150 - Gelb-Rot: (68.) Thomas Albang (Dieterskirchen); (88.) Benedikt Hutzler (Winklarn) - Besondere Vorkommnisse: (89.) Gäste-TW Tobias Zinkl, schießt Foulelfmeter an die Latte.

(lfj) Bereits im ersten Durchgang hätte die überlegenen Gäste deutlich führen können, nutzten durch Kaiser fünf Minuten vor der Pause nur eine von vielen klaren Möglichkeiten zur Pausenführung. Der zweite Abschnitt verlief ausgeglichen und abwechslungsreich. Nach einer Ampelkarte für die Gäste setzte Winklarn die Dieterskirchener unter Druck, vergab aber seine Chancen. Folgerichtig setzten die Gäste in der Schlussphase einen Konter zum rundum verdienten 2:0-Sieg der Gäste, die auch noch einen Elfer vergaben.

SV Erzhäuser 2:5 (2:2) SC Kleinwinklarn

Tore: 1:0 (6.) Markus Wild, 1:1 (21.) Marco De Giorgi, 1:2 (32.) Ivica Tomasic, 2:2 (41.) Maximilian Hauser, 2:3 (58.) Alexander Paschke, 2:4,2:5 (63./88.) Fisnik Leka - SR: Tobias Buchfink (Opf. Seenland) - Zu: 60 - Gelb-Rot: (37.) T. Sutrich (Erzhäuser)

(lfj) Erzhäuser begann sehr stark und hatte mehrere gute Chancen, nutzte aber nur eine durch Wild zur Führung. Durch einen kapitalen Torwartfehler gelang den Gästen der Ausgleich und nach einem Abwehrfehler die Führung. Durch ein überzogene Gelb-Rote Karte für Sutrich musste Erzhäuser in Unterzahl spielen, konnte aber kurz vor der Pause wieder ausgleichen. Die Gäste zogen im zweiten Abschnitt auf 2:4 davon, dazwischen verweigerte des SR dem SV einen klaren Elfer. Als die Heimelf aufmachte setzten die Gäste einen Konter zum 2:5-Endstand.

SV Obertrübenbach 2:1 (1:1) N'murach/Pertolzh.

Tore: 0:1 (24.) Manuel Gleißner, 1:1, 2:1 (42./52./Foulelfmeter) Bastian Höcherl - SR: Peter Scholz (FC Stamsried) - Zuschauer: 150 - Gelb-Rot: (89.) Dominik Spreitzer (Obertrübenbach)

(lfj) In einem temporeichen Spitzenspiel begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe und hatten gute Möglichkeiten. Aber nur die Gäste konnten zunächst durch Gleixner eine zur Führung nutzen. Erst kurz vor der Pause traf Höcherl zum gerechten 1:1-Halbzeitstand, bevor derselbe Spieler kurz nach Wiederbeginn einen umstrittenen Foulelfmeter zur Obertrübenbacher 2:1-Führung nutzte.

Im restlichen Spielverlauf schafften es die Gäste trotz Bemühens nicht mehr, wenigstens einen Punkt mitzunehmen.

SV Atzenzell 1:3 (0:3) SV Fischbach

Tore: 0:1 (14.) Harald Krautbauer, 0:2 (17.) Josef Köppl, 0:3 (24.) Tobias Hofbauer, 1:3 (92.) Dominik Schmaderer - SR: Richard Kerscher (FC Wald/Süßenbach) - Zuschauer: 40 - Gelb-Rot: (49.) Michael Seebauer (Fischbach); (80.) Manfred Jobst (Fischbach) grobes Foulspiel.

(lfj) Die Fischbacher Gäste führten der Heimelf vor Augen, wie man im Abstiegskampf zu Werke geht. Die Fischbacher legten den Grundstein bereits in der starken ersten Halbzeit, in der mit der 3:0-Führung schon für die Vorentscheidung sorgten. Gleich nach Wiederbeginn sah Gästespieler Seebauer die Ampelkarte, doch Fischbach verteidigte geschickt und ließ nur noch den Ehrentreffer zu.

SSV Schorndorf 3:1 (1:1) SV Altenschwand

Tore: 1:0 (12.) Thomas Seeholzer, 1:1 (20.) Stephan Grabinger, 2:1 (85.) Thomas Winter, 3:1 (88.) Tobias Bach - SR: Ulrich Bayerlein (ASV Cham) - Zuschauer: 70 - Gelb-Rot: (83.) Felix Weibhauser; (94.) Stefan Pogrzeba (beide Altenschwand) - Rot: (87.) Thomas Seeholzer (Schorndorf) - Besondere Vorkommnisse : (77.) Gästetorwart Martin Wimmer hält Foulelfmeter von Thomas Seeholzer.

(lfj) Erst in der Schlussphase machte der SSV Schorndorf in einer harten, kampfbetonten Partie den Sieg perfekt. Die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten denn sie sahen neben den vier Toren einen verschossenen Elfer, eine Flut von gelben, zwei gelb-Rote und eine Rote Karte. Die frühe Führung von Seeholzer glichen die Gäste durch Grabinger schnell aus. Im zweiten Abschnitt hatten die Gäste ihre Möglichkeiten, agierten aber zu glücklos. Fünf Minuten vor dem Ende brachte Winter die 2:1-Führung der Heimelf, nur drei Minuten später machte Bach mit dem 3:1 den Sack zu.

SV Wilting - SC M'neukirchen 0:2 (0:1) Tore: 0:1 (39.) Zsolt Kollar, 0:2 (71.) Stefan Laumer - SR: Johann Weingärtner (1.SG Regental) - Zuschauer: 70 - Rot: (24.) Andreas Pongratz (Wilting)

TSV Falkenstein - DJK Rettenbach 4:1 (0:0) Tore: 1:0 (53.) Stefan Solleder, 1:1 (60.) Bernhard Schütz, 2:1 (73.) Stefan Solleder, 3:1, 4:1 (78./89.) Michael Krüger - SR: Ludwig Speigl (TSV Pemfling) - Zuschauer: 200
Weitere Beiträge zu den Themen: TSV Winklarn (17)Kreisklasse Mitte (25)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.