Kreisliga West
Aufwärtstrend beim FC OVI-Teunz

Sebastian Gruber (links) vom FC OVI-Teunz klärt den Ball vor dem heraneilenden Burglengenfelder Tobias Singer. Das 1:1 reichte dem Gastgeber noch nicht, um die Rote Laterne in der Kreisliga West weiterzugeben. Bild: A. Schwarzmeier
Sport
Schwandorf
10.10.2016
111
0

Diese Zahl ist wirklich verflixt: Am 13. Spieltag hat es den bislang ungeschlagenen Tabellenführer der Kreisliga West erstmals erwischt. Beim Schlusslicht herrscht wieder Zuversicht

Im Topspiel der Kreisliga West verlor die DJK Gleiritsch (25) bei der SG Ettmannsdorf/Schwandorf (24) mit 2:4, bleibt aber weiterhin ganz oben. Der Sieger, der den Erfolg erst in den letzten Minuten sicher stellte, verkürzte den Abstand aber auf einen Zähler. Auf Rang drei steht die SG Schönthal (21), die gegen den FC Schmidgaden (14) mit einem 1:1 zufrieden sein musste. Erst auf den zweiten Blick verständlich ist die 0:6-Heimpleite des TSV Stulln (18) gegen den bislang schwächsten Angriff der SpVgg Neukirchen-Balbini (13). Der Gast nutzte eine unerwartete Schwäche des Aufsteigers zu diesem deutlichen Erfolg.

Ganz wichtige Punkte konnte die SpVgg Schönseer Land (17) beim hartumkämpften 3:2 gegen den FC Stamsried (9) einfahren. Für den Verlierer wird es immer enger am Tabellenende, denn dahinter rangiert nur noch der FC OVI-Teunz (8). Das Team von Interimscoach Böl kam zu Hause gegen den ASV Burglengenfeld II (20) immerhin zu einem 1:1. Einen Tabellenplatz gut machten die SF Weidenthal (18) durch den 2:1-Sieg über den SV Neubäu (19), der weit hinter den Ansprüchen hinterher hinkt. Bereits vorgezogen war das Spiel 1. FC Rötz gegen DJK Dürnsricht, das 2:0 endete.

TSV Stulln 0:6 (0:2) SpVgg Neukirchen/B.

Tore: ß:1 (5.) Markus Weber, 0:2 (45./Foulelfmeter) Markus Weber, 0:3 (49.) Markus Weber, 0:4 (58.) Christian Biebl, 0:5 (60.) Sebastian Kropf, 0:6 (83.) Christian Biebl - SR: Robert Rem (SV Leonberg) - Zuschauer: 100

Eine gehörige Klatsche gab es für den TSV Stulln im Heimspiel gegen Neukirchen-Balblni. Das 0:6 entsprach auch den gezeigten Leistungen, wobei die Niederlage der Heimelf aufgrund der vielen Torchancen des Gegners noch deutlicher hätte ausfallen können. Dabei hatten die Stullner in der dritten Minute die erste klare Tormöglichkeit. Danach übernahm der Gast das Kommando. Die SpVgg ließ Ball und Gegner laufen, kombinierte gefällig und nutzte seine Chancen. Beim 0:1 durch Markus Weber in der fünften Minute sah der heimische Torwart schlecht aus. Kurz vor der Halbzeit verhängte der SR einen zweifelhaften Strafstoß, den Markus Weber zum 0:2 verwandelte. Vier Minuten nach dem Wiederanpfiff erzielte Markus Weber seinen dritten Treffer zum 0:3. Neukirchen griff immer wieder über die Außenpositionen an. Stulln bekam weiterhin keinen Zugriff auf die Begegnung, lief nur hinterher und kassierte noch drei Treffer.

SF Weidenthal 2:1 (0:0) SV Neubäu

Tore: 1:0 (58.) Florian Hösl, 2:0 (68.) Johannes Hösl, 2:1 (89.) Tomas Bahleda - SR: Lukas Probst (SpVgg Ramspau) - Zuschauer: 60

Verdient setzten sich die Sportfreunde gegen den favorisierten Gast aus Neubäu durch. Im ersten Durchgang waren die zwei Teams gleichwertig, das Geschehen spielte sich meist im Mittelfeld ab. Torchancen waren deshalb Mangelware. Nach der Pause wurde die Heimelf stärker. Im Anschluss an einen Eckball köpfte Florian Hösl in der 58. Minute zum 1:0 ein. Zehn Minuten später erhöhte Johannes Hösl nach einem Alleingang mit einem Flachschuss auf 2:0. Weidenthal verzeichnete in der Folgezeit mehr Spielanteile als der Gast. Kurz vor dem Ende verkürzte Neubäu durch Tomas Bahleda auf 1:2 und hatte anschließend noch eine Freistoßchance, die aber nichts einbrachte.

SpVgg Schönseer Land 3:2 (1:1) FC Stamsried

Tore: 1:0 (2.) Markus Singer, 1:1 (42.) Christian Alt, 1:2 (58.) Martin Mühl, 2:2 (81.) Christian Flöttl, 3:2 (90.) Markus Singer - SR: Stefan Mehrl (TV Wackersdorf) - Zuschauer: 60 - Gelb-Rot: (80.) Christian Alt (Stamsried); (90.) Franz Dietl (Schönseer Land)

Weil die SpVgg Schönseer Land in diesem kampfbetonten Spiel mehr Spielanteile verzeichnete, geht der knappe Sieg in Ordnung. Allerdings musste die Mannschaft lange zittern, denn erst in der 90. Minute landete ein Schuss von Markus Singer zum 3:2 im Gästetor. Schon nach zwei Minuten brachte Markus Singer die Heimelf in Führung, die danach überlegen blieb. Nach einer Viertelstunde wendete sich das Blatt. Stamsried wurde stärker, während sich die SpVgg auf Konter verlegte. Erst gegen Ende der ersten Hälfte fand die Heimelf ins Spiel zurück. Kurz vor der Pause glich der Gast durch Christian Alt aus. Auch zu Beginn des zweiten Durchganges dominierten die Gastgeber, die jedoch in der 58. Minute durch Martin Mühl in Rückstand gerieten. Jetzt drängte die SpVgg Schönseer Land auf den Ausgleich, den Christian Flöttl mit einem direkt verwandelten Freistoß erzielte. In den Schlussminuten ging es richtig zur Sache, was zwei Matchstrafen nach sich zog. Durch das 3:2 in der 90. Minute hatte das Match für die Platzherren ein glückliches Ende.

FC OVI-Teunz 1:1 (1:1) ASV Burglengenfeld II

Tore: 1:0 (12.) Christian Uschold, 1:1 (45.) Bastian Beer - SR: Maik Kreye (SC Weinberg) - Zuschauer: 150

Eine gute Leistung zeigte der FC OVI-Teunz im Heimspiel gegen den ASV Burglengenfeld II. Das 1:1 machte deutlich, dass sich die Mannschaft auf einem guten Weg befindet. Die Gastgeber begannen stark, hatten bereits in den Anfangsminuten durch Uschold und Hartinger zwei gute Gelegenheiten und erzielten nach zwölf Minuten den Führungstreffer durch Christian Uschold. Erst nach einer halben Stunde kam der ASV besser ins Spiel. Das 1:1 resultierte aus einem Abstauber von Bastian Beer. Die zweite Hälfte verlief schnell und kampfbetont mit Torchancen hüben wie drüben. In der 60. Minute scheiterte Gästespieler Berger mit einem Freistoß an Torwart Böl. Fünf Minuten vor dem Ende vergab Uschold bei einem Alleingang den möglichen Sieg des FC OVI-Teunz. Wenig später hatte die Heimelf das Glück auf ihrer Seite, als der SR bei einem Foul im Strafraum keinen Elfmeter gab.

SG Ettmann./SAD II 4:2 (2:0) DJK Gleiritsch

Tore: 1:0 (30.) Christian Donhauser, 2:0 (42.) Paul-Heinz Drothler, 2:1 (68.) Jaroslav Maly, 2:2 (75.) Florian Bauriedl, 3:2 (86.) Markus Fenk, 4:2 93.) Christian Donhauser - SR: Stefan Ebensberger (FC Schmidgaden) - Zuschauer: 120

Erst in den letzten Minuten wurde dieses Spitzenspiel zugunsten der SG entschieden. Beide Mannschaften zeigten viel kämpferischen Einsatz und unterstrichen ihre Platzierung in der Tabelle. Die erste Halbzeit wurde von den Gastgebern bestimmt, die schnell aus der Abwehr heraus spielten und gefällig kombinierten. Dagegen konnte sich die DJK Gleiritsch nicht richtig in Szene setzen. Eine mustergültige Vorlage von Lunzer ermöglichte Christian Donhauser das 1:0. Noch vor der Pause erhöhte Paul-Heinz Drothler auf 2:0, als er entschlossen nachsetzte. Nachdem Schicker zu Beginn der zweiten Hälfte einen möglichen dritten Treffer der SG vergab, begann die starke Phase des Tabellenersten. Ein Flachschuss von Jaroslav Maly landete zum 2:1 im Netz, sieben Minuten später schaffte Florian Bauriedl per Kopf den 2:2-Ausgleich. In der immer hektischer werdenden Partie legte die Heimelf in der Schlussphase nochmals zu. Markus Fenk erzielte in der 86. Minute das 3:2 für die SG. Gleiritsch versuchte nun alles, drängte auf den neuerlichen Gleichstand und kassierte in der Nachspielzeit durch einen Konter das 4:2.

SG Schönthal/Prem. 1:1 (0:0) FC Schmidgaden

Tore: 1:0 (47.) Lukas Dirnberger, 1:1 (84.) Simon Werner - SR: Richard Kerscher (FC Wald/Süßenbach) - Zuschauer: 90

In einem Spiel auf Augenhöhe trennten sich beide Mannschaften gerechterweise unentschieden. Weitgehend spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab, Torchancen waren Mangelware. Nach einer torlosen ersten Halbzeit nutzte die SG Schönthal/Premeischl in der 47. Minute ihre erste gute Gelegenheit zum Führungstreffer durch Lukas Dirnberger. Danach gab es weiterhin nur wenig Höhepunkte in der Offensive. Sechs Minuten vor dem Ende gelang dem FC Schmidgaden im Anschluss an einen Freistoß das verdiente 1:1 durch Simon Werner, als die heimische Abwehr nicht entschlossen genug eingriff.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC OVI-Teunz (18)Kreisliga West (31)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.