Kreissportfest für Menschen mit Handicap
Sport an 18 Stationen

Michael Günther, Heribert Haug, Roger Anders, Lisa Schmid, Sigrid Markgraf-Rank, Markus Weber und Rudi Hirsch (von links) organisieren das 11. Kreissportfest für Menschen mit Handicap. Bild: Hirsch
Sport
Schwandorf
13.06.2016
47
0

18 Spielstationen werden die Teilnehmer am elften Kreissportfest für Menschen mit Handicap vorfinden. Termin ist der 2. Juli, Schauplatz das Gelände der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach. Sportlehrer und stellvertretender BLSV-Kreisvorsitzender Michael Günther führt Regie.

"Wir packen es gemeinsam an - jeder so, wie er es kann": Unter diesem Motto werden 200 Sportler mit Handicap kegeln, Tischtennis spielen, Kugelstoßen, Zielwerfen, Torwand schießen, Hufweisen werfen, laufen und springen. Organisator Michael Günther hat 16 Einrichtungen im Landkreis angeschrieben und möchte auch die Behinderten in den Familien erreichen. Sie sollen sich unter der Nummer 09671/801 oder unter ovi47@web.de anmelden. Die Teilnehmer werden verpflegt und erhalten eine Erinnerungsplakette und eine Urkunde. Beginn des Sportfestes ist am 2. Juli um 9 Uhr. Die Teilnehmer werden von Schülern der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule betreut.

Das nächste Landkreissportfest ist 2017. "Es wird in Pfreimd stattfinden", gab BLSV-Kreisvorsitzender Roger Anders bekannt. Er kündigte für den 8. Juli im Sportpark in Schwarzenfeld einen außerordentlichen Kreistag des Bayerischen Landessportverbandes an. Hintergrund ist eine Satzungsänderung, die die Mittelverteilung unter den Sportverbänden neu regeln soll.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.