Landkreislauf Schwandorf
Wellig geht's nach Denglarn

Sport
Schwandorf
07.05.2016
24
0

Etwas einfacher als bei der fünften haben es die Läufer der sechsten Etappe beim Landkreislauf. Dafür ist sie aber 600 Meter länger. Als wellig wird die Etappe eingestuft, wobei sie nach der Grafik stetig bergauf führt. Auf der 4,8 Kilometer langen Strecke von Zangenstein bis Denglarn sind 138 Höhenmeter von den Sportlern zu bewältigen.

Nach der Wechselstelle bei der Firma EMZ in Zangenstein laufen die Athleten an der Kreuzung geradeaus und biegen nach 200 Metern rechts auf den Radweg ein. Darauf bleiben sie nicht lange, denn nach 200 Metern verlassen sie den Radweg wieder. In einer Rechts-Links-Kombination schlagen die Läufer den Weg in Richtung Uckersdorf/Höfen ein.

Es geht geradeaus weiter, bis nach 1,3 Kilometer rechts auf dem asphaltierten Weg gewechselt wird. Die Läufer folgen nach 2,7 Kilometern der Rechtskurve. Nach 3 Kilometern geht es geradeaus und leicht bergauf weiter. Nach 4,6 Kilometern kommt die Ortschaft Denglarn und die Wechselstelle in Sicht. Nur 200 Meter sind es noch bis zur großen Wiese vor dem Ortseingang. Dort schickt der Athlet den nächsten Staffelläufer auf die siebte Etappe. Die gesamte Strecke ist bereits gut markiert. Anmeldungen für den 4. Juni unter www.partner-sad.de

TrainingsplanIn der sechsten Woche stehen drei Trainingseinheiten auf dem Plan:

Dienstag: 10 Minuten im 7,40 Tempo, 6 x 500 Meter in 3 Minuten, dazwischen 2 Minuten locker joggen oder flott gehen, 10 Minuten ausjoggen.

Donnerstag: 2 x 20 Minuten im 7,20er Tempo, danach mit 4 Steigerungen über 100 Meter.

Samstag: Testlauf, versuchen 45 Minuten durchzulaufen, Tempo 7,30 bis 7,45, danach oder 2 Stunden Radausfahrt im etwas hügeligen Terrain.
Weitere Beiträge zu den Themen: Etappe (4)Landkreislauf Schwandorf (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.