Nachwuchsschwimmer bei Wettkampf in Fürth
Zahlreiche Medaillen

Gute Zeiten schwammen die Sportler aus Schwandorf beim Kinderschwimmfest in Fürth. Bild: tsr
Sport
Schwandorf
01.12.2016
7
0

Zu einer der traditionsreichsten Schwimmveranstaltungen Bayerns reisten 32 Sportler des Schwimmclub Schwandorf nach Fürth. Bei der 40. Ausgabe des Fürther Kinderschwimmens durften sich die Nachwuchstalente der Jahrgänge 2009 und jünger erstmals auf größerer Bühne präsentieren. Über 25 Meter Brust, Rücken, Kraul und Delfinbeine durften Tim Sulik, Jonas Betzlbacher, Hannah Hecht, Max Maderer, Emma Knerer, Leonie Seger, Lea Wachtel, Pauline Wiederer, Emma Zausinger, Carlotta Fleischmann, Heike Lanzl, Paulina Plößl, Abby Lukas, Hanna Rieder und Johanna Schoyerer erstmals bei einem größeren Wettkampf antreten.

Dabei verdienten sich Zoe Seger (Jahrgang 2011) mit viermal Platz eins, Tim Sulik (Jahrgang 2009) mit Platz zwei, Jonas Betzlbacher (Jahrgang 2009) mit zweimal Platz drei sowie Carlotta Fleischmann (Jahrgang 2010) mit Platz drei zahlreiche Medaillen. Aber auch Hannah Hecht, Max Maderer, Emma Knerer, Leonie Seger, Lea Wachtel, Pauline Wiederer, Emma Zausinger, Heike Lanzl, Paulina Plößl, Abby Lukas, Hanna Rieder und Johanna Schoyerer zeigten gute Leistungen. In der Mannschaftswertung belegten die Schwandorfer den dritten Platz.

Anschließend sprangen die Kinder der Jahrgänge 2002 bis 2008 ins Wasser. Hier erreichte Nico Stuber (Jahrgang 2006) drei erste Plätze, Franziska Hiltl (Jahrgang 2004) zwei erste Plätze, Sarah Wenisch (Jahrgang 2005) zwei erste Plätze und Julius Fuhrmann (Jahrgang 2008) einmal Platz eins. Weitere Medaillen erhielten Michelle Sulik mit dreimal Platz zwei, Fabian Schmid mit zweimal Platz zwei und dreimal Platz drei, Andreas Schwarz und Maja Sänger mit jeweils einmal Platz zwei, Jonas Meierhofer und Johanna Hiltl mit jeweils einmal Platz drei.

In der Endabrechnung landeten die 32 Schwimmer des Schwimmclub Schwandorf insgesamt zwölfmal auf Platz eins, neunmal auf Platz zwei sowie elfmal auf Platz drei. Zum starken Abschneiden mit 86 Bestzeiten bei 124 Starts trugen auch Maximilian Guha, Sarah Plößl, Sonja Gebele, Jule Süß, Andreas Hiltl und Mathias Träger bei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schwimmen (147)Schwimmclub Schwandorf (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.