Nun auf dem dritten Rang
TuS-Herren schlagen Aufsteiger

Sport
Schwandorf
17.12.2015
19
0

Kein erfreuliches Wochenende verzeichnete die Tischtennisabteilung des TuS Dachelhofen: Mit nur drei Siegen und fünf Niederlagen überwogen die Pleiten. Schwer tat sich die erste Herrenmannschaft gegen einen Aufsteiger.

-Dachelhofen. In der 1. Bezirksliga hatte die erste Herrenmannschaft den Aufsteiger TuS Rosenberg zu Gast. Der TuS Dachelhofen konnte sein Punktekonto nach dem 9:4-Sieg gegen den TuS Rosenberg auf 11:7 verbessern und belegt jetzt den dritten Platz. Nicht ganz so klar wie das Ergebnis war der Spielverlauf. Die Mannschaft musste kämpfen, um beide Punkte unter Dach und Fach zu bringen. Für den TuS punkteten Gruber/Nickl und Mauerer/Spitzer im Doppel sowie Gruber (2), Nickl, Spitzer, Mach, Mauerer und Scharf im Einzel.

Die zweite Herrenmannschaft unterlag beim TSV Detag Wernberg I mit 9:3. Dabei erreichte die ersatzgeschwächte Mannschaft nicht ihre Normalform. Der Gastgeber ging sehr forsch das Spiel an und legte einen satten 7:1-Vorsprung vor, der dem Team die Motivation nahm. Mit dem Vorsprung im Rücken spulte der Gastgeber problemlos die restlichen Spiele ab. Für das Team wird die Situation im Abstiegskampf nach der Niederlage im brenzliger. Die Crew hat nur zwei Pluspunkte auf ihrem Konto. Trautner/Lange im Doppel sowie Ziehr und Lange im Einzel waren erfolgreich.

Der TV Nabburg entführte gegen die ebenfalls mit mehreren Ersatzspielern angetretene dritte Herrenmannschaft beide Punkte aus Dachelhofen. Die Überlegenheit war so dominant, dass der Gast zu einem ungefährdeten 9:1-Sieg kam. Nur Georg Scharf war einmal erfolgreich.

Doppelstart für Herren IV


Aus ihrem Doppelstart verbuchten die Herren IV einen Sieg und eine Niederlage. In Maxhütte-Haidhof unterlag die Mannschaft mit 9:3. Der Gastgeber hatte gegenüber dem TuS-Team ein spielerisches Übergewicht. Nur Grassold/Brunner, Brunner und Grassold waren für den TuS erfolgreich. Gegen das ersatzgeschwächte Team aus Klardorf kam die Mannschaft zu einem 9:6-Sieg. Dabei musste sie schon alle Register ihres Könnens ziehen, um als Sieger in der kampfbetonten Begegnung die Tische zu verlassen. Der Gast stemmte sich mit allen Mitteln gegen die Niederlage. Es punkten im Doppel Brunner/Grassold und im Einzel Lich (2), Brunner, Schindler (2), Stöckl (2) und Grassold.

Eine nicht einkalkulierte 9:3-Pleite mussten die Herren V gegen den TV Wackersdorf V hinnehmen. Die eingesetzten Ersatzspieler konnten den Ausfall der Stammspieler nicht kompensieren. Zenger/Ploss, Tauer und Zenger trugen sich in die Siegerliste ein.

Ohne Chance waren die Jungen III beim TV Wackersdorf III und die Mädchen beim TSV Detag Wernberg III. Mit einer 8:0 beziehungsweise 8:2-Niederlage mussten die beiden Teams die Heimreise antreten. In Wernberg war Maria Tran zweimal erfolgreich.

Die Jungen II verteidigten mit einem ungefährdeten 8:1-Sieg gegen den TSV Klardorf die Tabellenführung. Es punkteten im Doppel Fleischmann/Matthäus und Stefanie Heider/Mandl sowie Fleischmann, Matthäus, Heider (2) und Mandl (2) im Einzel. Trotz heftiger Gegenwehr mussten sich die Bambini II dem Gastgeber TV Wackersdorf II hauchdünn mit 6:4 geschlagen geben. Jasmin Steier (2) und Maxim Bopp (2) zeigten mit ihren Leistungen, dass sie zu Recht auf einem Mittelfeldplatz der Liga stehen.

Punkte geteilt


Die Punkte teilten sich die Bambini-Teams des ASV Burglengenfeld und des TuS. Am Ende des Spiels stand ein leistungsgerechtes Remis. Verantwortlich für den Punkt zeichneten Maxim Bopp (2), Maria Tran (2) und Christina Weich mit ihren Erfolgen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tischtennis (318)Herrenmannschaft (1)TuS (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.