Platz zwei bei Bezirksmeisterschaft
Unerwarteter Erfolg

Martin Rieger, Stephan Stöckl, Jürgen Lautner und Johannes Paar (von links) freuten sich über ihren zweiten Platz bei der Oberpfalz-Meisterschaft im Blitzschach. Bild: sts
Sport
Schwandorf
05.10.2016
9
0

Einen Überraschungserfolg landete das Team des Schachklubs Schwandorf bei der Oberpfälzer Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach: Die Schwandorfer landeten auf dem unerwarteten zweiten Platz.

Die Vertretung des SK Schwandorf, die in der Besetzung Stephan Stöckl, Jürgen Lautner, Martin Rieger und Johannes Paar nach Tirschenreuth reiste, lieferte von Beginn an eine starke Vorstellung ab. In der ersten Turnierhälfte eilte sie von Sieg zu Sieg, unter anderem auch gegen die stark eingeschätzten Mannschaften von SK Weiden, Bavaria Regensburg und SC Bad Kötzting. So lag man zur Halbzeit vor dem hohen Favoriten SG Post/Süd Regensburg überraschend mit 16:0 Punkten in Führung.

Den ersten Punktverlust gab es erst gegen den zweiten Favoriten SK Kelheim. Nach einem weiteren Unentschieden gegen den SC Windischeschenbach kam es in Runde 13 zum Spitzenspiel gegen die SG Post/Süd Regensburg. Hier gab es mit 1:3 die erste Niederlage für die Schwandorfer. Damit war der Traum vom Titel geplatzt. Nach einer weiteren Pleite gegen den TV Riedenburg sicherten sich die Denksportler aus der Kreisstadt mit einem abschließenden Sieg gegen Erbendorf den zweiten Platz und damit auch die direkte Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft.

Mit 24:6 Punkten schloss der SK Schwandorf das mit 16 Mannschaften besetzte Turnier hinter dem souveränen Sieger SG Post/Süd Regensburg (30:0 ) ab, aber vor dem SK Kelheim (23:7) und dem SC Windischeschenbach (21:9). Für die Schwandorfer punkteten Stephan Stöckl mit 9 Punkten aus 15 Runden, Jürgen Lautner (9,5 aus 15), Martin Rieger (11,5 aus 15) und Johannes Paar (13 aus 15 ).
Weitere Beiträge zu den Themen: Schach (66)Schachklub Schwandorf (21)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.