Riesenjubel
Oberviechtacher Handballerinnen steigen auf

Sie können nicht nur Handball spielen, sondern auch richtig feiern: Die Handballerinnen des HV Oberviechtach sind Bezirksligameister und steigen in die BOL auf. Bild: vöt
Sport
Schwandorf
21.03.2016
105
0

Oberviechtach. Grenzenloser Jubel bei den Damen des Handballvereins Oberviechtach. Bereits am vorletzten Spieltag der Bezirksliga Ost brachten die Damen des HV die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksoberliga mit einem 23:13 (10:8)-Erfolg gegen die SG DJK SB/SC Regensburg II unter Dach und Fach.

Die Anspannung war bei den Damen und den Verantwortlichen des HV vor dem letzten Heimspiel der Spielzeit 2015/2016 förmlich zu spüren. Die ersten zehn Minuten der Begegnung gegen die SG DJK SB/SC Regensburg II verliefen dementsprechend auch sehr fahrig und unruhig. Im Angriff und im Aufbauspiel wurden zu viele Fehler produziert und in der Abwehr hatten die Fichtenstädterinnen gegen die geduldig spielenden Domstädterinnen ihre Mühe. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit legte sich die Anfangsnervosität bei den Schützlingen von Roman Will ein wenig. Zur Pause führten die Gastgeberinnen mit 10:8.

Trainer Roman Will forderte seine Spielerinnen in der Pause auf, nicht so kompliziert zu spielen, sondern die einstudierten Abläufe einzusetzen. Diese Worte verfehlten ihre Wirkung nicht. Von allen Positionen aus wurden nun Tore erzielt. Bereits kurz vor dem Abpfiff des Spiels feierten die Spielerinnen auf der Bank und die vielen Zuschauer den Titelgewinn. Mit diesem Erfolg holte das Team bereits im zweiten Jahr ihrer Bezirksligazugehörigkeit den Titel. "Man hat gesehen, dass meine Spielerinnen in diesem Jahr wieder viel dazu gelernt haben und sich auch aus nicht so guten Phasen innerhalb der 60 Minuten befreien können", lobte der tschechische Coach.

Zum Meisterteam des HV gehören: Tor: Ramona Reil, Christiane Trettenbach, Michaela Herzog; Feld: Susanne Götz, Corinna Deyerl, Sabrina Neuber, Maria Alwang, Susanne Przybylla, Theresa Bauer (am Samstag 5 Tore), Corinna Wild, Christina Herzog (1), Kerstin Reisinger (3), Eva Priller (4), Tina Lottner (7), Julia Ruhland (1), Ksenija Beer (1), Katharina Kiener (1); Trainer Roman Will, Torwarttrainer Thomas Völkl, Betreuerin Andrea Stöhr
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.