Saisonrückblick des Tischtenniskreises
Erfolgreich an den Platten

Beim Kreistag bekamen die Vertreter der erfolgreichen Vereine die Meister-Teller überreicht. Bild: kga
Sport
Schwandorf
19.05.2016
21
0

Im Tischtenniskreis gehen 89 Damen- und Herrenmannschaften sowie 54 Jugendteams auf die Jagd nach Punkten. Zum Kreistag fanden sich Vertreter aller Vereine im Sportheim des TV Nabburg ein. Sie hörten von den Fachwarten eine überwiegend positive Saisonbilanz. Ein Verein stach besonders hervor.

Nabburg. Wie aus dem Bericht des Kreisvorsitzenden Heinrich Schnorrer hervorging, hält die Erfolgsgeschichte der Ettmannsdorfer Damen an: Das erste Damenteam belegte in der Regionalliga den zweiten Platz, und die zweite Damenmannschaft schaffte nach einer tollen Rückrunde noch den Aufstieg in die Oberliga. In der Landesliga ist der Kreis mit dem TV Wackersdorf und der DJK Steinberg vertreten. Bei den Herren hält nur der ASV Burglengenfeld die Fahne des Kreises hoch.

Die Jugendlichen brauchen sich hinter den Erfolgen der Erwachsenen nicht zu verstecken: Schnorrer erwähnte zum Beispiel die bayerischen Einzelmeisterschaften in Dillingen. Von den 19 Startern aus der Oberpfalz sind 14 aus dem Kreis Schwandorf. Die gute Jugendarbeit wirkt sich auch im Schulbereich aus: So errangen vor kurzem die Schülerinnen der Schwandorfer Mädchenrealschule bei "Jugend trainiert für Olympia" den Deutschen Vizemeistertitel.

Beim Einsatz von Damen in Herrenmannschaften auf Bezirksebene mit einer Doppelspielberechtigung sei man knapp gescheitert, führte der Redner weiter aus. Die Mehrheit der Vereine habe sich dafür ausgesprochen, dass die Damen im Bezirk entweder bei den Herren oder bei den Damen spielen können. Diese Regelung tritt ab 1. Juni in Kraft. Einen Abriss über das sportliche Geschehen im Tischtenniskreis Schwandorf gaben die Fachwarte. Dagmar Gawinowski gratulierte dem ASV Fronberg (Herren) und der DJK Ettmannsdorf (Damen) zum Kreispokalgewinn. Auch auf Bezirksebene ging man als Sieger hervor. Die Fachwartin informierte über die 20 Damenmannschaften, die auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene spielten. Bei den Einzelturnieren habe es sowohl bei den Kreismeisterschaften, als auch beim Kreisranglistenturnier einen neuen Teilnehmerrekord gegeben. Auch im Seniorenbereich sei die Zahl der Starter angestiegen.

Neuer Teilnehmerrekord


Der Fachwart für den Einzelsport, Jürgen Hasenbach, führte aus, dass die Kreiseinzelmeisterschaft mit 44 Startern einen neuen Teilnehmerrekord verbuchen konnte. Das Kreisranglistenturnier beim TuS Dachelhofen sei ebenfalls sehr gut besucht gewesen, wohingegen die Bezirksmeisterschaft in Regenstauf einen Negativrekord aufgestellt habe. Als Höhepunkt aus der Sicht des Kreises Schwandorf bezeichnete er die Ausrichtung der Bayerischen Einzelmeisterschaft BCD in Nittenau mit 128 Teilnehmern.

579 aktive Erwachsene


Laut Fachwart Dieter Buchner spielten für den Kreis 89 Damen- und Herrenmannschaften sowie 54 Jugendteams. Insgesamt waren 579 aktive Erwachsene gemeldet. 19 Damen- und 14 Herrenmannschaften vertraten den Kreis auf Bezirks- und Verbandsebene. Nicht zufrieden war Buchner mit der Beteiligung der Senioren an den Turnieren, wo eigentlich 339 Senioren spielberechtigt seien. Die AK-60-Mannschaft holte sich den Bayerischen Meistertitel und vertritt Kreis und Bezirk bei der Deutschen Meisterschaft.

Bezirksvorsitzender Eduard Hochmuth äußerte sich stolz auf den Tischtenniskreis, der vor allem im Jugendbereich hervorragende Arbeit leiste. Um dem demografischen Wandel zu begegnen, gebe es auf Verbandsebene verschiedene Pläne für die Zukunft. Stellvertretender Landrat Arnold Kimmerl bezeichnete den Tischtenniskreis Schwandorf bezeichnete er als Aushängeschild, und der Nabburger Bürgermeister Armin Schärtl dankte allen Aktiven, den Jugendbetreuern und Funktionären für ihr ehrenamtliches Engagement.

Meister-Teller für fünf MannschaftenKreisvorsitzender Heinrich Schnorrer und Bezirksvorsitzender Eduard Hochmuth überreichten beim Kreistag die Meister-Teller des Kreises. Ausgezeichnet wurden die Bambini der KF Oberviechtach, die Mädchen II des TSV Klardorf, die Jungen des TV 1880 Nabburg, die Damen des TSV Klardorf und die Herren des TSV Nittenau. (kga)
Weitere Beiträge zu den Themen: Tischtennis (318)Tischtenniskreis Schwandorf (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.