Schwierige Aufgabe
Schwandorfer Basketballer als Außenseiter nach Augsburg

Lars Aßheuer war beim Hinspiel mit nur acht Punkten Topscorer des TSV Schwandorf. Im Rückspiel am Samstag fehlt er aus persönlichen Gründen. Bild: par
Sport
Schwandorf
21.01.2016
65
0

Die Basketballer des TSV 1880 Schwandorf müssen in der Bayernliga Mitte am Samstag beim TV Augsburg antreten. Gegen den Tabellendritten ist das Team von Cheftrainer Sebastian Fischer dabei zwar Außenseiter, will aber mit einer engagierten Leistung für die Überraschung sorgen. Spielbeginn ist am Samstag um 20 Uhr in Augsburg.

Das Hinspiel gegen den TVA dürfte den Schwandorfern noch sehr gut in Erinnerung sein: Nach der Auftaktniederlage im ersten Heimspiel gegen Nördlingen wollten die TSV-Spieler gegen Augsburg den ersten Heimsieg einfahren. Doch eine sehr schwache Leistung in der zweiten Halbzeit gepaart mit einer schlechten Trefferquote sorgten am Ende für die 47:68-Niederlage. Zur Halbzeit war Schwandorf dabei sogar noch mit 31:30 in Führung, verlor dann aber den zweiten Abschnitt mit 16:38. Zudem erzielte kein Schwandorfer mehr als acht Punkte.

Bessere Offensive


Das soll am Wochenende beim Gastspiel in Schwaben anders werden: "Wir haben gerade zu Saisonstart in der Offensive große Probleme gehabt und phasenweise einfach keine Mittel und Wege gefunden zu punkten. Das klappt jetzt wieder besser und mit Alwin (Prainer) haben wir zudem unseren Topscorer der letzten Jahre wieder mit an Bord", erklärt TSV-Trainer Fischer vor dem Spiel gegen Augsburg. Der TVA kann sich für seine Punkte und den aktuell dritten Platz in der Bayernligatabelle vor allem bei einem Spieler verlassen: Der ehemalige Zweitbundesliga-Spieler Felix Förster ist aktuell bester Punktesammler der Bayernliga und markiert im Schnitt 19,4 Zähler.

Doch im Hinspiel hatten die Schwandorfer Förster eigentlich gut im Griff. Zwar erzielte Förster insgesamt 18 Punkte, doch die meisten davon erst am Ende des Spiels als die Partie bereits entschieden war. "Wir haben bei unserem Heimspiel das drei Viertel lang gut gemacht und Förster zu wenigen Punkten kommen lassen", analysiert Fischer das Hinspiel. "Viel mehr Probleme hat er uns bei den Rebounds bereitet. Das muss am Samstag besser werden, wenn wir eine Chance auf den Sieg haben wollen."

Die derzeit achtplatzierten Schwandorfer reisen zum Gastspiel nach Schwaben als Außenseiter. Trotzdem wollen die Gäste nach dem Erfolg am vergangenen Wochenende gegen Nürnberg auch in Augsburg eine gute Leistung zeigen und auf ihre Siegchance lauern. Dabei muss Fischer aber auf Lars Aßheuer und Daniel Rapo verzichten, die beide aus persönlichen Gründen fehlen. Zudem ist Vaidas Butkus aufgrund einer langwierigen Verletzung weiter nicht im Kader.

Spielbeginn ist am Samstag um 20 Uhr in der TVA-Halle in Augsburg.

TSV-Kader: Stefan Beer, Christopher Bias, Sebastian Fischer, Leon Krampert, Stefan Münch, Johannes Pflamminger, Alwin Prainer, Tobias Ruhland, Andreas Schindwolf, Dominik Zeitler
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.