Segelflugverein bei Bundesliga-Rundenwertung auf dem ersten Platz
Schwandorfer sorgen für Höhenflug

Kumulus-Wolken sorgten für Aufwinde: Die Piloten des Flugsportclubs Schwandorf sind erfolgreich in die Bundesligasaison gestartet. Bild: hfz
Sport
Schwandorf
07.05.2016
48
0

Im dritten Anlauf passte das Wetter. Die Piloten des Flugsportclubs Schwandorf flogen am vergangenen Wochenende mit 29 weiteren Segelflugvereinen in der Bundesliga deutschlandweit um die Wette und belegten in der Rundenwertung gleich den ersten Platz.

Noch vor drei Wochen machte das schlechte Wetter der FLC-Crew jegliche Flugvorhaben zunichte. Auch am Wochenende darauf zogen schwarze Wolken mit heftigen Schneeschauern über das Fluggebiet . Doch im dritten Anlauf klappte es. Das beste Tagesergebnis erzielte Thomas Kleber mit seinem Flug über 700 Kilometer, gefolgt von vier Schwandorfer Piloten mit über 500 Kilometer.

Dabei waren die Flugbedingungen zunächst noch schwierig. Es fehlten die Kumulus-Wolken, die für thermische Aufwinde sorgen. Im Bayerischen Wald wurden die Piloten schließlich fündig und konnten Höchstleistungen bis in den Thüringer Wald fliegen. In der Gesamtwertung kletterte der FLC Schwandorf nach dem Tagessieg auf den elften Platz. Punktgleich mit dem FG Oerlinghausen aus Nordrhein-Westfalen. Die Bundesligasaison der Segelflieger umfasst 20 Runden zwischen April und September.

Die Bevölkerung sollte sich den 13. und 14. August vormerken. Da plant der Verein wieder ein Flugplatzfest auf dem Gelände in Charlottenhof.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bundesliga (89)Segelflugverein (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.