Tischtennissparte feiert ein halbes Jahrhundert Bestehen
Kinderolympiade zum 50-Jährigen

Die Klardorfer Tischtennis-Kinder freuen sich auf das Fest zum 50-jährigen Bestehen, das im Juni stattfindet. Bild: kga
Sport
Schwandorf
08.03.2016
20
0

Die Tischtennisabteilung des TSV Klardorf feiert heuer zusammen mit der Gymnastikabteilung ihr 50-jähriges Bestehen. Mit einer Kinderolympiade begehen die beiden Sparten ihr Jubiläum am Samstag, 18. Juni, auf dem TSV-Sportgelände.

Einige Sportkameraden des TSV Klardorf fanden sich im Februar 1966 zusammen und beschlossen, die Tischtennisabteilung zu gründen. Auf zwei von Schreinermeister Lautenschlager angefertigten Spanholzplatten wurde der Spielbetrieb aufgenommen. Im Juli 1967 stand zum ersten Mal eine Herrenmannschaft zum Punktspielbetrieb in der zweiten Kreisliga an. Ungeschlagen wurde man Meister und stieg in die erste Kreisliga auf.

Meister und Aufsteiger


Die Saison 74/75 brachte wiederum die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die dritte Bezirksliga Ost. Nach fünfjähriger Zugehörigkeit schaffte das Team die Meisterschaft und den Aufstieg in die zweite Bezirksliga Nord. Dem Abstieg 1988 folgte 1989 der Wiederaufstieg. Zwei Jahre später kam der Abstieg in die dritte Bezirksliga Ost. Durch die Neuzugänge Werner Scharf und Thomas Rojer 1993 gelang der erneute Aufstieg. Als Neuling in dieser Liga wurde man überraschend klarer Meister und mischte in der Folge in die Oberpfalzliga mit - der bisher größte Erfolg der Klardorfer Tischtennisherren. In dieser Liga konnte man sich einige Jahre halten, bevor das Team auseinanderbrach und starke Eigengewächse die Abteilung verließen. Derzeit spielt die erste Herrenmannschaft in der zweiten Kreisliga.

Die erste Damenmannschaft ist heute in der zweiten Bezirksliga, nachdem sie 1993 den Aufstieg schaffte. Die größten Erfolge in der Jugendarbeit erzielte die Abteilung in den Jahren 1989 und 1990. Damals wurde die Mädchenmannschaft Nordbayerischer Vizemeister. 1989 belegte man bei den Bayerischen Meisterschaften den dritten und 1990 den vierten Platz.

Aber auch seit 2012 zeigen die Klardorfer Mädchen was sie Können. In der Saison 2013/14 schaffte das Team den Aufstieg in die zweite Bezirksliga und stieg als zweiter in die Oberpfalzliga auf. Derzeit belegen die Mädchen den zweiten Platz. Die zweite Mannschaft der Mädchen verteidigte souverän den Kreispokal, gewann den Bezirkspokal auf Kreisebene und vertritt nun die Oberpfalz auf der Nordbayerischen und Bayerischen Meisterschaft im Juni.

Sportreise als Höhepunkt


1973 kam mit der Fertigstellung der TSV-Turnhalle die große Wende. Zum ersten Mal trat man mit einem Pokalturnier in das Rampenlicht. Bis 1981 folgten jährlich Mannschaftsturniere, bei denen jeweils 42 Teams aus nah und fern teilnahmen. Austragungsort war die TSV-Turnhalle und das Leistungszentrum in Burglengenfeld. Mit diesen Turnieren hat sich die TT-Abteilung weit über die Grenzen des Landkreises hinaus bekannt gemacht. Nachdem im ersten Gründungsjahr ein Jugendteam an den Punktspielen teilnahm, sind es heute drei Herren-, zwei Damen-, drei Mädchen- und eine Jungenmannschaft. Trotz großer Bemühungen der Abteilung fehlt es an männlichen Nachwuchs. Zur Zeit hat die Abteilung 47 aktive Mitglieder, wovon 19 im Jugendbereich spielen.

Zu den Höhepunkten der Sparte gehören die Sportreise 1975 nach Pilsen, wo man bei einem Pokalturnier den Mannschaften TJ Bory Pilsen und Lokomotiva Pilsen gegenüberstand sowie die Teilnahme an Turnieren in Berlin, Betzingen, Rankenburg (Österreich) und Sokolov (Falkenau) in Tschechien.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.