„Tour de Tirol“
Anstrengende Bergläufe

Am vergangen Wochenende waren vier Athleten des Ski-Club Schwandorf bei der "Tour de Tirol" am Start, von links Frank Oberhansl, Thomas Schwarz, Beate Gerlach und Manfred Lindhof. Bilder: hfz (2)
Sport
Schwandorf
14.10.2016
58
0
 
Wolfgang Schleicher vom TSV Detag Wernberg war einer der Gesamtstarter der "Tour de Tirol".

Bei der "Tour de Tirol" müssen die Teilnehmer innerhalb von 72 Stunden drei Wettkämpfe mit insgesamt 75 Kilometer und 3500 Höhenmetern absolvieren. Schwandorfer und Wernberger Läufer waren dabei.

Schwandorf/Wernberg-Köblitz. Fünf Schwandorfer Ausdauersportler des Ski-Clubs starteten bei der diesjährigen "Tour de Tirol" am vergangenen Wochenende. Die Laufserie besteht aus drei Läufen, die einzeln gelaufen werden können - oder als Gesamtstart. Erstmalig wurden bei diesem Event die österreichischen Staatsmeisterschaften im Traillauf und Bergmarathon ausgetragen.

Die Serie begann am Freitagabend mit dem "Söller Zehner" - ein 10 km Lauf mit 330 Höhenmetern. Am Samstag folgt der "Kaisermarathon" auf den Gipfel der Hohen Salve. Dieser Marathon gilt als einer der schwersten weltweit, bei dem rund 2600 Höhenmeter auf Wanderwegen und schmalen Bergpfaden bewältigt werden müssen. Die Bedingungen wurden am Samstag durch die schlechten Wetterverhältnisse noch zusätzlich erschwert. Durch den andauernden Regen waren die Wege matschig und sehr rutschig. Im Zielbereich, dem Gipfel der Hohen Salve, herrschte leichter Schneefall. Den Abschluss der Tour bildet der "Pölventrail", ein Berglauf mit einer Streckenlänge von 23 Kilometern und 1350 Höhenmetern mit extrem steilen Abschnitten.

Für den Ski-Club Schwandorf starteten als Gesamtstarter Manfred Lindhof, Frank Oberhansl und Thomas Schwarz. Beate Gerlach startete beim abschließenden 23 km Traillauf.

Manfred Lindhof konnte sich in der AK M60 mit Platz 2 im 10km L auf, Platz 5 im Marathon und dem Sieg im Pölventrail den hervorragenden 2. Platz in seiner Altersklasse in der Gesamtstarter Wertung mit einer Zeit von 10:05 h sichern.

Frank Oberhansl glänzte in Topform mit einer Gesamtzeit von 8:09 h für insgesamt 75km und 4250hm und sicherte sich so den Platz 15. In der stark besetzen AK M45. Thomas Schwarz erreichte sein persönliches Ziel von unter 10 Std. mit einer Gesamtzeit von 9:51 h was am Ende mit Platz 32. In der AK M40 belohnt wurde.

Beate Gerlach erreichte das Ziel beim Pölventrail als 14. Frau in ihrer Altersklasse, mit einer hervorragenden Zeit von 3 Std. 21 min. Als weiterer Schwandorfer war noch Daniel Heilmann vom Lauftreff Schwandorf beim Pöventrail am Start, und finishte mit 2 Std. 44 min und Platz 35 in der AK M30.

Die Ergebnisse


Gesamtplatz/Altersklasse/Söller Zehner/Kaisermarathon/ Pöventrail/Gesamtzeit: Manfred Lindhof 220/ 2/50:34/6:04:17/3:10:18/10:05:00. Frank Oberhansl 70/15/43:59/4:52:42 /2:32:57/8:09:39. Thomas Schwarz 201/32/50:13/5:54:57/3:06:42/ 9:51:53. Beate Gerlach Einzelstart 14 - - 3:21:11 -. Daniel Heilmann Einzelstart 35 - - 2:44:03 -.

Auch für Wolfgang Schleicher vom TSV Detag Wernberg stand der Gesamtstart der "Tour de Tirol" auf dem Wettkampfkalender. Der Startschuss fällt traditionell am Freitag um 18 Uhr mit dem "Söller Zehner". 45:13 Minuten brauchte Schleicher auf dieser "Aufwärmrunde" (18. Platz in der AK M50), wohl wissend das noch zwei anspruchsvollere Etappen anstehen.

Beim "Kaisermarathon" kämpfte sich Wolfgang Schleicher im Feld der 592 Finisher bis zum Ziel auf der "Hohen Salve" durch und konnte sich, bei sehr starker Konkurrenz (Österreichische Meisterschaft im Berglauf) nach 4:52:13 Stunden über Platz 120 im Gesamtfeld und den 9. Platz in der Altersklasse M50 freuen.

Keine 24 Stunden später ging es für die Gesamtstarter in die nächste Runde, den "Pölventrail". Nach 2:46:17 Stunden hatte Wolfgang Schleicher auch diese Etappe als 31. in der AK M50 geschafft.

In der Gesamtwertung sicherte sich Schleicher den 9. Platz in der Altersklasse M50. Vor ihm lagen neben drei Österreichern und drei Schweizern nur zwei Deutsche!
Weitere Beiträge zu den Themen: Ski-Club (4)Tour de Tirol (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.