Training zahlt sich aus
Gute Ergebnisse für Tischtennis-Nachwuchs

Die Schülerinnen C freuten sich mit Betreuer Markus Wild über den vierten Platz beim Bayerischen Sparkassen-Pokalturnier in Forchheim. Bild: gab
Sport
Schwandorf
19.04.2016
18
0

Die Tischtennismannschaften aus der Oberpfalz belegten beim Bayerischen Sparkassenpokalturnier die Plätze vier und fünf. Die neuformierten Teams boten eine beachtliche Leistung.

Das Bayerische Sparkassen-Pokalturnier ist für die Jugendlichen des Jahrganges 2005 und jünger das zweithöchste Verbandsturnier. Die Sparkasse Forchheim und die Tischtennisabteilung der SpVgg/DJK Heroldsbach waren Ausrichter des zweitägigen Turniers. Alle Bezirke meldeten dieses Jahr Jungenteams und eine Mädchenmannschaft. Bei diesem Turnier wurde jede Begegnung komplett durchgespielt, so dass jedes Mannschaftsmitglied immer drei Spiele zu absolvieren hatte.

Mit einer Bilanz von 4:3 Punkten und einem Spielverhältnis von 34:29 kamen die Mädchen am Ende auf den vierten Platz. Die Crew bildeten Sophia Zahradnik (FC Maxhütte-Haidhof), Finja Stephan (TSV Berching) und Sophie Wild (TSV Detag Wernberg). Gleich im ersten Spiel trafen die Oberpfälzer auf den Mitfavoriten aus Unterfranken. Mit einem knappen 5:4-Sieg setzte sich das Team durch. Auch gegen Oberfranken II kam es zu einem mühelosen 6:3-Erfolg. Während man gegen Mittelfranken eine 5:4-Niederlage hinnehmen musste, siegte die Mannschaft gegen Brandenburg mit 5:4. Von der Rolle war die Crew im ersten Spiel des zweiten Tages gegen Oberfranken I. Als Favorit des Spiels musste sie eine nicht erwartete 6:3-Niederlage einstecken. Nach spannenden Spielen musste sich das Team gegen Oberbayern mit 5:4 geschlagen geben. Keine Herausforderung wurde das Spiel gegen Niederbayern. Mit einem 7:2-Sieg behielt das Team aus der Oberpfalz die Oberhand. Das bedeutete in der Endabrechnung den vierten Platz.

Nach Rang acht im vergangenen Jahr kam das neuformierte Team der Jungen dieses Jahr auf Platz fünf mit einem Punktverhältnis von 3:4 und einem Spielverhältnis von 36:27. Für das Team gingen Hannes Andritzky (SV Waldershof), Moritz Hügel (TTC Neunburg vorm Wald), Simon Sedlaczek (SV Obertraubling) und Fabian Pfann (TSV Bad Abbach) an den Start. Gegen das unterfränkische Team unterlag die Mannschaft mit 6:3. Deutlich mit 7:2 siegte die Crew gegen Schwaben und 8:1 gegen Osttähüringen. Am Ende ging der Sieg mit 5:4 an die Mittelfranken. Gegen den späteren Turniersieger aus Oberfranken verlor das Team dann 8:1.

Spannend war auch die Begegnung gegen Oberbayern: Erst im letzten Spiel fiel die Entscheidung zugunsten der Oberbayern (5:4). Im letzten Spiel setzte sich die Mannschaft 9:0 gegen Niederbayern durch. Mit einer Bilanz von 12:6 Siegen war Simon Sedlaczek der erfolgreichste Spieler der Oberpfalz. Betreut wurden die Teams vom Bezirksstützpunkttrainer Josef Grabinger, Markus Wild und Ralf Zahradnik.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tischtennis (315)Sparkassenpokalturnier (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.