TSV-Mädchen gewinnen Titel
Bei der „Bayerischen“ auf Platz eins

Hanna Grabinger, Sabrina Bauer und Lena Kühner (vorne von links) freuten sich mit den Betreuern Gerd Kühner und Monika Grabinger über den Sieg bei den Bayerischen Meisterschaften. Bild: kga
Sport
Schwandorf
22.06.2016
12
0

Bei der Bayerischen Pokalmeisterschaft auf Kreisebene in Thannhausen erspielte sich das zweite Mädchenteam der Tischtennisabteilung des TSV Klardorf nach einer guten kämpferischen Leistung den Titel. In der Besetzung Lena Kühner, Sabrina Bauer und Hanna Grabinger vertrat der TSV die Oberpfalz.

Zunächst wurden die Platzierungen der nordbayerischen und südbayerischen Mannschaften herausgespielt. Mit zwei klaren Siegen in der Vorrunde gegen den SV Steinheim und den FC Großdechsendorf sowie einer unglücklichen Niederlage gegen den Heimatverein Burglauer qualifizierten sich die Spielerinnen des TSV Klardorf für die Hauptrunde am nächsten Tag. Im Kampf um die "Bayerische" setzte sich Klardorf gegen den Tabellenersten der Südgruppe, den TSV Neufahrn/Niederbayern, mit 5:3 durch. Die Punkte zum Sieg holten Lena Kühner (2), Sabrina Bauer (2) und Hanna Grabinger. Im Parallelspiel siegte der Heimatverein Burglauer gegen den SSV Bobingen mit 5:3 Punkten.

Im Finale standen sich nun erneut der TSV Klardorf II und der Heimatverein Burglauer gegenüber. Doch diesmal waren die Klardorfer auf die Material-Spielerinnen besser eingestellt. Mit einem 5:1-Sieg gelang ihnen die Revanche gegen den unterfränkischen Verein, dem sie sich in der Vorrunde noch beugen mussten. Damit holten die TSV-Mädchen den Bayerischen Meistertitel für die Oberpfalz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tischtennis (315)TSV Klardorf (29)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.