Volleyball
U16 spielt um Nordbayerntitel

Sport
Schwandorf
26.02.2016
4
0
Die Volleyballfreunde im Raum Schwandorf können sich auf ein besonderes Schmankerl an diesem Wochenende freuen. Der VC Schwandorf darf in den beiden Sporthallen des CFG-Gymnasiums die nordbayerische Meisterschaft der weiblichen C-Jugend (Jahrgang 2001 und jünger) ausrichten.

Am Samstag ab 10.30 Uhr kämpfen die besten acht Teams Nordbayerns, die jeweiligen Bezirksmeister und Vizemeister der drei fränkischen Bezirke und der Oberpfalz, um den Titel beziehungsweise um die drei begehrten Tickets für die bayerische Meisterschaft. Mit dabei sind auch vier Volleyballerinnen aus der Bezirksklassen-Meistermannschaft des VC Schwandorf, die gemeinsam mit Spielerinnen des SV Hahnbach und des TB Weiden als SV Hahnbach startend, eine schlagkräftige Truppe stellen. Natürlich wollen sie bei der Vergabe des Meistertitels ein Wörtchen mitreden. Das von der Hahnbacher Trainerin Anna Dotzler und dem Schwandorfer Trainer Gerd Spies gemeinsam gecoachte Team hatte am vergangenen Wochenende für Furore gesorgt, als es bei der nordbayerischen Meisterschaft U18 in Erlangen bis ins Halbfinale kam und dort den späteren Meister TV Altdorf am Rande einer Niederlage hatte. Laut Zeitplan finden die Halbfinalspiele am Sonntag gegen 11 Uhr, das Finale gegen 13 Uhr am CFG-Gymnasium statt.

Auch die Landesliga-Damen und die "Dritte" des VC sind am Wochenende im Einsatz. Die erste 1. Damen-Mannschaft tritt beim Tabellenletzten SV Hahnbach II an und will durch einen Sieg die hauchdünne Chance wahren, eventuell doch noch den Relegationsplatz zu erreichen. Ganz anders die Situation bei der "Dritten", das Kreisliga-Team von Trainerin Jojo Arndt. Sie steht derzeit an der Tabellenspitze, will in Mantel-Weiherhammer gegen den Gastgeber und gegen den VC Neukirchen zwei weitere Siege einfahren, bevor es dann am letzten Spieltag gegen den SV Altenstadt um die Vergabe der Meisterschale geht.

Kegeln

Weiden will ins Pokal-Halbfinale

Weiden. Im DKBC-Pokalwettbewerb hat der SKC Gut Holz SpVgg Weiden am Samstag (13 Uhr) den KRC Kipfenberg zu Gast. Das Aufeinandertreffen mit dem Tabellensechsten der 1. Bundesliga ist zweifelsohne der Höhepunkt der laufenden Saison.

Mit dem Einzug ins Viertelfinale des DKBC-Pokals haben die Weidener einen grandiosen Erfolg eingefahren. Auf dem Weg ins Halbfinale müsste am Samstag mit dem KRC Kipfenberg allerdings ein Erstbundesligist bezwungen werden. Wenn die Gastgeber einen guten Tag erwischen, dann kann man auch diese schwere Aufgabe meistern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Volleyball (154)Schwandorf (116)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.