Anmeldung bereits jetzt möglich
Müllkraftwerk selbst erkunden

Dem Abfall auf die Spur gehen und das Müllkraftwerk Schwandorf erkunden kann man bei der "Kraftwerkstour für alle" am Freitag, 4. November. Anmeldungen sind erforderlich. Bild: hfz
Vermischtes
Schwandorf
12.08.2016
12
0

Mehr als 6000 Besucher nutzen jährlich die Gelegenheit, sich vor Ort einen Eindruck von der Arbeitsweise des Müllkraftwerkes Schwandorf zu machen und die Anlage zu besichtigen. Viele tun dies im Rahmen von Exkursionen von Schulklassen. Am 4. November startet wieder eine "Kraftwerkstour für alle". Es gibt aber auch andere Möglichkeiten, sich beim ZMS zu informieren.

Immer häufiger gibt es auch Anfragen verschiedenster Vereine, die für ihre Mitglieder einen Besuch im Müllkraftwerk individuell vereinbaren. Auch das Interesse internationaler Besuchergruppen sei nach wie vor ungebrochen, so berichtet stellvertretender Geschäftsleiter Franz Grabinger, beim Zweckverband Müllverwertung Schwandorf (ZMS) auch für die Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung zuständig, .

Vor allem für an der Abfallwirtschaft und Umwelttechnik interessierte Einzelpersonen bietet ZMS seit geraumer Zeit die offene Veranstaltung "Kraftwerkstour für alle" an.

An zwei festen Terminen im Jahr - einmal in den Osterferien und zum zweiten in den Allerheiligenferien - gibt es diese per E-Mail an die Adresse kraftwerkstour@ z-m-s.de oder telefonisch unter 09 431 /631-0 zu buchenden Besichtigungsangebote. 120 Teilnehmer können hierzu jeweils zugelassen werden, die je nach Interessensschwerpunkt zielgruppengerechte Führungen durch das Müllkraftwerk und umfangreiche Informationen erhalten. Der nächste Termin am Freitag, 4. November, 17.30 Uhr, ist bis auf 20 Plätze ausgebucht. Informationen sind auch auf der ZMS-Homepage zu finden.

___



Weitere Informationen:

www.z-m-s.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.