Auflösung am Finanzamt - Anlaufstelle in Weiden
Keine Kasse mehr

Vermischtes
Schwandorf
27.07.2016
85
0

Die Finanzkasse des Finanzamts Schwandorf wird zum 31. Juli aufgelöst. Ab diesem Zeitpunkt werden die Kassenaufgaben vom Finanzamt Weiden übernommen. Für die meisten Bürger ändert sich dadurch nichts, da erteilte SEPA-Lastschriftmandate weiterhin gelten. Amtsleiter Gerhard Hildebrand weist in einer Pressemitteilung darauf hin, dass Daueraufträge vom Auftraggeber rechtzeitig umgestellt werden müssen. Er empfiehlt, am Lastschriftverfahren teilzunehmen.

Für Zahlungen ans Finanzamt Schwandorf sind ab 1. August nur noch die Bankverbindungen des Finanzamts Weiden zu verwenden. Sie lauten: Deutsche Bundesbank, Filiale Regensburg, IBAN: DE68 7500 0000 0075 3015 00, BIC: MARKDEF1750; Sparkasse Oberpfalz-Nord, IBAN: DE55 7535 0000 0000 1727 00, BIC: BYLADEM1WEN; HypoVereinsbank, Filiale Weiden, IBAN: DE29 7532 0075 0001 7880 00, BIC: HYVEDEMM454.

Schecks sind künftig an die Finanzkasse Weiden zu senden. Sie ist erreichbar unter: Finanzamt Weiden, Schlörplatz 2 und 4, 92637 Weiden, Telefon 0961/301-0, Fax 0961/32600.

Aufgrund der Umstellungsarbeiten ist die Finanzkasse vom 27. Juli bis 1. August nur eingeschränkt bzw. nicht erreichbar.

Bislang gab es an jedem bayerischen Finanzamt eine Finanzkasse, die den Zahlungsverkehr abwickelt. Das Konzept für eine Neustrukturierung der bayerischen Finanzkassen sieht vor, dass die bisher bestehenden 79 Finanzkassen auf 19 zentralisierte Finanzkassen reduziert werden. Ziel dieser Maßnahmen ist, die Arbeitsabläufe zu verbessern sowie das Personal in den Finanzämtern noch effektiver einzusetzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auflösung (14)Fi nanzamt Schwandorf (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.