Baustelle an der Reisstraße wird zum Lernort für Kinder der Lindenschule
Wie kommt die Wärme in die Rohre?

Die Kinder der Lindenschule konnten am Dienstag einen Blick in die Baugrube werfen und ein Bild machen, "wie die Fernwärme funktioniert". Bild: Hirsch
Vermischtes
Schwandorf
09.06.2016
13
0

Wie gelangt die Wärmeenergie aus dem Müllkraftwerk über Rohrleitungen zu den Häusern? Mit dieser Frage befassen sich die Schüler der vierten Klassen der Lindenschule seit geraumer Zeit. Unter dem Lehrplan-Thema "Umweltbildung". Mit ihrer Lehrerin Martina Helfer ergründen die Mädchen und Buben, "warum die Fernwärme die Umwelt schont". Am Dienstag war Ortstermin in der Reisstraße. Die Kinder konnten einen Blick in die Baugrube werfen.

Werkmeister Markus Schindler erklärte. Bei der Baumaßnahme im Lindenviertel handelt es sich um eines von fünf Projekten, das die Stadt heuer realisiert. Neun Häuser werden in der Otto-, Reis-, Lilienthal- und Guerickestraße an das Leitungsnetz angeschlossen. Dafür investiert die Stadt rund 280 000 Euro. Auch in der Hochrain- und der Sandstraße sowie in der Kreuzbergstraße und der Dachelhofer Straße kommen heuer einige Haushalte dazu, so dass es zum Jahresende im ganzen Stadtgebiet knapp 700 private und gewerbliche Abnehmer sein werden. Die Kinder erfuhren, dass die Wärmeenergie in vier Müllkesselanlagen erzeugt und über ein Netz an die Kunden verteilt wird. Das Fernwärmenetz ist mit 950 Kubikmeter Wasser gefüllt.

"47 Kilometer ist die Trasse mittlerweile lang", erklärte Werkleiter Walter Zurek den Kindern. Schwandorf gehöre zu den zehn größten Fernwärmeversorgern in Bayern. Rund 6,5 Millionen Liter Heizöl können so jedes Jahr eingespart werden. Heuer sei für die derzeit 643 Abnehmer ein erfreuliches Jahr: "Sie kommen in den Genuss einer Preisanpassung nach unten". Oberbürgermeister Andreas Feller spricht bei der Fernwärme von einer Erfolgsgeschichte, die es ermögliche, Kosten zu sparen und die Umwelt zu schonen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schule (575)Fernwärme (7)Lindenschule (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.