BBW-Gruppe bezieht neue Räume in der Augustinstraße
Mehr Raum für mehr Arbeit

Die BBW-Gruppe vergrößerte unter anderem eine Werkstatt. 3. Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf und BFZ-Leiterin Birgit Gerlach-Kneißl (Zweite und Dritte von links) machten sich vor Ort ein Bild. Bild: doz
Vermischtes
Schwandorf
05.10.2016
17
0

Für das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (BBW) läuft's gut in Schwandorf. Weil es immer mehr Arbeit gibt, musste mehr Platz geschaffen werden. Statt bisher etwa 500 Quadratmeter stehen nun rund 1000 Quadratmeter zur Verfügung. Zur BBW-Gruppe zählen das Berufliche Fortbildungszentrum (BFZ), die Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (GFI) und Procedo by gps (Gesellschaft für personale und soziale Dienste).

Die Erweiterung wurde laut BFZ-Leiterin Birgit Gerlach-Kneißl notwendig, weil der Bildungsträger "in letzter Zeit sehr viele Aufträge bekommen hat". Sie sprach von "etlichen neuen Projekten". Dazu zählte sie etwa Sprachkurse und Integrationsprojekte. Aber auch die Berufsorientierung für Schüler sei ein großes Thema. Hauptauftraggeber des Bildungsträgers sind Arbeitsagenturen, Rentenversicherungsträger und Kommunen. In die neuen Räume in der Augustinstraße 1 zog Procedo ein. Zudem ist eine nahe gelegene Werkstatt vergrößert worden.

In Schwandorf arbeiten für die BBW-Gruppe 40 Mitarbeiter. Sie betreuen etwa 120 Männer und Frauen in der Erwachsenenbildung und rund 300 Schüler im Landkreis. Schwandorf ist eine Außenstelle. Der Hauptsitz ist in Weiden. 3. Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf freute sich bei der Einweihung der Räume am Freitagvormittag, dass der Bildungsträger "am Standort Schwandorf festhält".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.