Beerdigung von Walter Großer
Abschied vom früheren Schwandorfer Polizeichef

Mehrere Hundert Trauergäste haben am Wochenende Abschied von dem ehemaligen Schwandorfer Polizeichef Walter Großer genommen. Der im Alter von 79 Jahren verstorbene Erste Hauptkommissar a. D. hatte die Inspektion in der Großen Kreisstadt von 1992 bis 1996 geführt. Bilder: rid (2)
Vermischtes
Schwandorf
29.02.2016
94
0

(hou) Zusammen mit der Familie hat die Schwandorfer Polizei am Samstag Abschied genommen von dem im Alter von 79 Jahren verstorbenen Walter Großer. Er trug 43 Jahre lang die Uniform und war zuletzt bis zu seiner Pensionierung Inspektionsleiter in der Kreisstadt.

Walter Großer war einer derjenigen, die noch zur ehemaligen Stadtpolizei Schwandorf gehörten. Dort diente er - damals noch in blauer Uniform - zusammen mit Beamten wie Adam Rettig, Friedel Hochmuth und Ludwig Mittermeier bei der seinerzeit in einem Nebengebäude des ehemaligen Rathauses untergebrachten Kripo. Die Stadtpolizei in der Rathaus-Wache stand zu dieser Zeit unter Führung des Polizeiamtmanns Georg Neidl. Ihr oberster Dienstherr war Oberbürgermeister Dr. Josef Pichl. Nach der Verstaatlichung der Polizei in den 1970er Jahren zog Walter Großer mit ins damalige PI-Gebäude nach Krondorf und arbeitete beim Ermittlungsdienst. Er war mit dabei, als die Auseinandersetzungen um die Wiederaufarbeitungsanlage (WAA) bei Wackersdorf begannen, wurde Leiter der Schwandorfer Autobahnpolizei-Station im dann schon existierenden neuen Polizeigebäude an der Wackersdorfer Straße und wurde Chef der PI Nabburg.

Eine steile Karriere, die sich fortsetzte, als ihn 1992 der damalige Polizeipräsident Wilhelm Fenzl fragte, ob er nach Schwandorf zurückkehren wolle. Großer sagte zu und übernahm die Leitung der PI. Dort blieb er bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1996. Er leistete seine Führungsarbeit im Rang eines Ersten Hauptkommissars. Dass er diese Aufgabe in seiner Vaterstadt wahrnehmen durfte, habe ihn immer mit Stolz erfüllt, hatte Großer später mehrfach geäußert.

Walter Großer, der im August 80 Jahre alt geworden wäre, wohnte inKronstetten. Er brachte sich ins Geschehen in dem Schwandorfer Ortsteil ein, war Mitglied der Ortsfeuerwehr und sehr aktiv bei den Schwandorfer Naturfreunden. Nach einem Trauergottedienst in der Kreuzbergkirche, den Pfarrer Pater Francis Lawrance zelebrierte, nahmen mehrere Hundert Trauergäste auf dem Friedhof an der Wackersdorfer Straße von ihm Abschied.

Für die Schwandorfer Naturfreunde dankte deren Vorsitzender Kurt Bendler seinem langjährigen Stellvertreter Walter Großer für dessen Arbeit im Verein. Im Namen des Polizeipräsidiums Oberpfalz und der PI Schwandorf sprach der Schwandorfer Inspektionsleiter Armin Kott Dankesworte. Das tat danach auch ein Vertreter der Kronstettener Feuerwehr und der Dorfgemeinschaft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2691)Erster Hauptkommissar (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.