Behinderte und nicht behinderte Kinder basteln im Stadtmuseum
Gemeinsam macht es viel mehr Spaß

Kathrin Robl (stehend) zeigte den Kindern in der Museums-Aktiv-Werkstatt die Technik des Korbflechtens. Bild: hfz
Vermischtes
Schwandorf
01.04.2016
13
0

Dass Ferien nicht langweilig sein müssen, wissen alle Kinder, die immer wieder im Rahmen des Ferienprogramms gerne ins Stadtmuseum Schwandorf kommen. Dieses hatte auch heuer zu einer österlich-bunten Mitmachaktion eingeladen. Erstmals wurde hierzu auch ein kreativer Nachmittag in Kooperation mit der Lebenshilfe Schwandorf angeboten, bei dem behinderte und nicht behinderte Kinder gemeinsam in der Museums-Aktiv-Werkstatt und im NaturInfoZentrum viel Spannendes über Eier, Ostern und das Naturmaterial Weide erfuhren.

Im Mittelpunkt dieser Mitmachaktion stand aber, unter Anleitung der Referentin Kathrin Robl von der Erpfenzeller Haus- und Gartenwerkstatt sich ein eigenes, kleines Baumscheibenosternest anzufertigen. Eine bunte und vielfältige Auswahl an Flechtmaterialien, eine gebohrte Baumscheibe, etwas Geduld und Phantasie, und schon stellten sich die Kinder ein selbst angefertigtes Osternest her, nach dem Motto: "Gemeinsam macht es viel mehr Spaß!" Nebenbei erlernten alle eine einfache Technik des Korbflechtens. Der Osterhase hatte dann Gelegenheit, in diesem schöne Nest seine Gaben zu verstecken. Anschließend können die Kleinen darin ihre Schätze aufbewahren, den kleinen Korb bepflanzen oder einfach in die Natur stellen, denn wer weiß: Vielleicht nistet ja dann ein Vogel darin?
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.