Beratungsmobil am Mittwoch in Schwandorf
„Blickpunkt Auge“

Vermischtes
Schwandorf
11.05.2016
8
0

Das Beratungsmobil "Blickpunkt Auge" macht heute von 10 bis 16 Uhr Station auf dem Unteren Marktplatz der Kreisstadt. Initator ist der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund.

Mit seinem Projekt "Blickpunkt Auge" möchte der Bund Menschen mit Augenerkrankungen ein niederschwelliges Beratungsangebot anbieten. Die Fragen reichen von lästigen Alltagsbeschwerden wie dem trockenen Auge und schlecht sitzender Brille über Fragen zur Therapie des "Grauen Stars" bis hin zu ernsthaften Erkrankungen, die zu Sehbehinderung oder Erblindung führen können. Der auffällige, grüne Mercedes Sprinter, ist eine "rollende Beratungsstelle", die mit diversen Hilfsmitteln und Informationsmaterial ausgestattet ist. Auch in der mobilen Beratung gilt das Prinzip des Selbsthilfebundes: "Betroffene beraten Betroffene", sagt Christina Schrader, die immer in Begleitung eines sehbehinderten Beraters in der Oberpfalz und in Niederbayern unterwegs ist. "Das macht Hoffnung und ermöglicht oft, den nächsten Schritt zu sehen, der bis dahin verborgen schien."

Das Beratungsmobil ersetzt nicht den Besuch beim Augenarzt, kann aber eine hilfreiche Ergänzung dazu sein. Das Angebot ist kostenlos.

___



Weitere Informationen:

www.blickpunkt-auge.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.