Blaskapelle Neukirchen quälen Nachwuchssorgen
Ohne Jugend geht die Luft aus

Das Jungmusikerleistungsabzeichen in Silber erhielten Lukas Mulzer, Klarinette (Zweiter von links), Maria Roidl, Klarinette (Dritte von rechts) und Stefan Roidl, Schlagzeug (Zweiter von rechts). Bürgermeisterin Ulrike Roidl (links) und stellvertretender Landrat Jakob Scharf (Vierter von links) gratulierten. Bild: gab
Vermischtes
Schwandorf
02.03.2016
14
0

Das Fest zum 40-jährigen Bestehen wird nicht nur der Neukirchner Blasmusik in Erinnerung bleiben. Getrübt wird der Erfolg durch die Tatsache, dass die Kapelle mehr Nachwuchsmusiker braucht.

Die Arbeiten rund um das Jubiläum der Neukirchner Blasmusik seien sehr intensiv gewesen, berichtete Vorsitzender Johann Mulzer bei der Jahreshauptversammlung. Eingebunden war auch das Kreismusikfest. "Das Musikfest war so, wie wir Musikanten uns das vorgestellt hatten", sagte Mulzer.

Weniger Volksfeste


Das Ergattern von Auftritten gestalte sich immer schwieriger. Dennoch sei die Auftragslage im Jahr 201 5 mit rund 30 Auftritten zufriedenstellend gewesen, so der Vorsitzende. Viele Konzerte standen unmittelbar mit dem Gründungsfest in Verbindung. Die Anzahl der großen Vereinsfeste war gering und Volksfestauftritte würden auch seltener, so Mulzer. Die Anzahl und Vielfältigkeit der Auftritte habe den Musikern einiges abverlangt. Es war nicht nur ein enormer Zeitaufwand für die Proben und Auftritte notwendig, sondern ein Großteil der Musiker sei auch noch im Vorstand oder als Ausbilder engagiert. Musikalische Höhepunkte im Vereinsjahr 2015 waren das Musikfest in Nittenau und die "Oide Wiesn" beim Oktoberfest.

"Für uns Musiker, die jahrein, jahraus für den Verein unterwegs sind, war es ein super Fest", betonte Mulzer im Rückblick auf das Jubiläum. Er dankte allen Mitgliedern, den Ortsvereinen und der Bevölkerung für die tatkräftige Unterstützung: "Alle zogen an einem Strang." Ab 17. April ist die Neukirchner Blasmusik auch auf CD zu hören. Zusammen mit den Kapellen von Schwarzenfeld, Weiding und Gleiritsch wurden Stücke aufgenommen.

Ein besonderes Anliegen des Vereins ist die Jugendarbeit. Geplant ist, eine neue Jugendgruppe aufzubauen, sagte Mulzer. Dies scheiterte zur Zeit an den Kindern: "Trotz einer intensiven Nachwuchswerbung konnten wir nur zwei Kinder für das Erlernen eines Instrumentes gewinnen." Die Ausbildung habe bereits begonnen, aber interessierte Kinder können jederzeit noch in die Ausbildung einsteigen.

Kapellmeister Gerald Bink berichtete von 78 Musikproben im Jahr 201 5. Der Kapelle gehören zur Zeit 36 Musiker an. Er dankte den Musikern für das gezeigte Engagement. Sein besonderer Dank galt den drei Nachwuchskräften, die das Jungmusiker-Leistungsabzeichen mit Bravour abgelegt haben und den Ausbildern. Ein Schwerpunkt in diesem Vereinsjahr ist die Integration der Nachwuchsgruppe in die Hauptkapelle. Stellvertretender Landrat Jakob Scharf zeigte sich beeindruckt von der großen Anzahl an Auftritten. Ihr Ruf und das hohe musikalische Niveau, so Scharf, seien weit über die Landkreisgrenze hinaus bekannt.

Bürgermeisterin Ulrike Roidl zollte den Vorstands- und Vereinsmitgliedern Dank für die geleistete Arbeit. Gerne, so die Bürgermeisterin, nehme sie die Anregung der Kapelle mit, beim Bürgerfest der Blasmusik künftig einen festen Platz zuzuweisen. Dem Vorstand wünschte sie ein erfolgreiches Händchen bei der Gewinnung von Nachwuchsmusikern. Ohne Nachwuchs sei der Fortbestand der Blasmusik Neukirchen gefährdet.

Ein Stück Kulturgut


Stadtrat Heinrich Engelhardt dankte den Musikern für die musikalische Unterstützung der Ortsvereine und der Pfarrgemeinde. Er bedauerte, dass die Blasmusik aus dem Programm des BR 1 genommen werden soll. Dadurch gehe ein Stück Kulturgut verloren, so der Stadtrat.

Das JahresprogrammIn seinem Ausblick auf das Jahr 2016 verwies Johann Mulzer darauf, dass die Kapelle bereits bei der Grünen Woche in Berlin aufgetreten ist. Am 4. März wird die Kapelle beim Kneitinger in Regensburg unter dem Motto "Blasmusik im Wirtshaus" auftreten, und am 9. April ist die Blasmusik im Hofbräuhaus Regensburg beim "Wirtshaushupfa" dabei. Auch am Volksmusikspektakel in Regen am Pfingstsonntag ist die Blasmusik Neukirchen vertreten.

Zusammen mit verschiedenen Musikgruppen wird die Kapelle an der Volksmusikveranstaltung der Stadt an Fronleichnam in der Spitalkirche teilnehmen. (gab)
Weitere Beiträge zu den Themen: Vereine (1576)Blasmusik Neukirchen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.