BRK-Kreisverband stellt 22 Auszubildende vor
Berufe mit hoher Verantwortung

Die BRK-Führung stellte die neuen Auszubildenden in den Einrichtungen des Kreisverbandes vor. Bild: Hirsch
Vermischtes
Schwandorf
07.10.2016
61
0

Für Otto-Josef Langenhan war es die erste Amtshandlung in seiner Eigenschaft als Kreisgeschäftsführer des Bayerischen Roten Kreuzes, als er am Dienstag 22 neue Auszubildende willkommen hieß. Die Notfallsanitäter, Erzieherinnen und Altenpfleger kommen in den Einrichtungen des BRK-Kreisverbandes zum Einsatz.

"Die Mitarbeiter sind unser größtes Kapital", versicherte der Nachfolger von Direktor Alfred Braun. Deshalb lege der Kreisverband großen Wert auf eine gute Ausbildung der Nachwuchskräfte. "Ein sozialer Beruf stellt hohe Anforderungen", gab Otto-Josef Langenhan den Lehrlingen mit auf den Weg. Er mahnte sie zur Verantwortung. Eine Ausbildung als Notfallsanitäter im Rettungsdienst durchlaufen Hannah Dahlem, Sebastian Heisler, Ramona Hintermeier, Christin Kühner, Marco Sperl, Christoph Wolfsteiner und Daniel Zeitler. Zu Erzieherinnen lassen sich Tatjana Hartl, Katharina Hildebrand, Julia König, Sonja Krenn, Lena Meier, Linda Schuhbauer und Simone Wild ausbilden. In der Altenpflege wollen in Zukunft Astrid Heining, Vanessa Rauch, Robert Wiedera, Selina Zitzler, Melissa Lepke, Dominik Irlbacher und Janina Zwack tätig sein. In der Verwaltung des Kreisverbandes macht Sophia Gruber eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.