Duftseminar
Gute Gerüche machen gute Laune

Vermischtes
Schwandorf
29.02.2016
19
0

Demenzkranke Menschen sind nach wie vor empfänglich für Düfte und aromatische Gerüche. Für Birgit Meier (rechts) aus Bernhardswald geht es um die Verbesserung der Lebensqualität, wenn sie den Betroffenen ätherische Öle reicht und dabei deren Stimmung aufhellt. Bei einem Seminar der "Katholischen Erwachsenenbildung" am Samstag im Pfarrheim Fronberg gab sie Angehörigen und Pflegekräften Kostproben und Anleitung. Pastoralreferent Christoph Braun ist im Bistum Regensburg zuständig für die Altenseelsorge und organisierte das Seminar. Aroma-Expertin Birgit Meier erklärte den Teilnehmern: "Düfte in Form von ätherischen Ölen werden immer häufiger in der Pflege und Betreuung demenzerkrankter Menschen eingesetzt". Sie würden der Stimmungsaufhellung dienen und dazu genutzt, Erinnerungen zu wecken. Die Düfte könnten Tätigkeiten aktivieren und die Konzentration fördern. Die Referentin hat in ihrer langjährigen Arbeit mit Betroffenen herausgefunden: "Die Aromapflege bei Demenzerkrankten kann belastende Symptome lindern, das allgemeine Befinden verbessern, bestimmte Fähigkeiten wieder herstellen sowie den Betroffenen zu mehr Würde und Teilnahme am Leben verhelfen". Gerade für Demenzerkrankte könnten ätherische Öle in Verbindung mit kleinen Massagen eine immense Wohltat bedeuten. Wenn die sprachliche Kommunikation eingeschränkt sei, könne Aromapflege ein Zugangsein, um erkrankte Menschen seelisch zu stabilisieren. Bild: rid

Weitere Beiträge zu den Themen: Demenz (43)Erwachsenenbildung (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.