Ehrenamts-Projekt mit drei Schulen
Schüler helfen Schülern

Schüler der KMK-Realschule engagieren sich ehrenamtlich. Das Bild zeigt sie zusammen mit den Vertretern der Freiwilligenagentur und der Initiative "Kunst & Kulinaria". Bild: Hirsch
Vermischtes
Schwandorf
08.04.2016
47
0

Die Initiative "Kunst & Kulinaria" spendete den Erlös aus der Benefizveranstaltung 2015 in Höhe von 3220 Euro der Freiwilligenagentur zur Finanzierung von Jugendengagement-Projekten. 34 Schüler der Konrad-Max-Kunz-Realschule sind darauf eingestiegen.

/Nittenau/Pfreimd. Die jungen Leute haben sich bereiterklärt, ein ganzes Schuljahr lang einmal pro Woche eine Stunde lang ehrenamtlich zu arbeiten. Am Dienstag berichteten sie über ihre ersten Erfahrungen.

Die Schüler helfen den Kindern in der Nachmittagsbetreuung an der Gerhardingerschule bei den Hausaufgaben und spielen mit ihnen. Genauso am AWO-Hort an der Lindenschule und bei der Privaten Grundschule Döpfer. Andere bringen sich als Sprachpaten für Schüler mit Migrationshintergrund ein. Einige Jugendliche "opfern" ihre Freizeit für die Senioren im Elisabethenheim und spielen, singen oder gehen spazieren mit ihnen.

In der Gemeindebücherei Wackersdorf sortieren KMK-Schüler Bücher und helfen bei der Ausleihe mit. Eine weitere Gruppe macht es sich zur Aufgabe, jüngeren Schülern naturwissenschaftliche Phänomene zu erklären und sie für Technik zu begeistern . Außer der KMK-Realschule beteiligen sich auch noch das Regental-Gymnasium Nittenau und die Mittelschule Pfreimd an der Initiative der Freiwilligenagentur unter dem Dach der "Lernenden Region".

Insgesamt sind 124 Schüler eingebunden. Die Geschäftsführerin der "Lernenden Region", Charlotte Pelka, betont die Bedeutung des Ehrenamtsprojekts: "Die Jugendlichen stärken ihre Sozialkompetenz und sammeln schon in frühen Jahren wichtige Lebenserfahrung". Dies sieht auch die Vertreterin der Initiative Kunst & Kulinaria, Marielle Lütje, so. Die Gruppe der Gewerbetreibenden, die hinter den Benefiz-Veranstaltungen steckt, unterstütze regelmäßig Einrichtungen der Jugendförderung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.