Ehrenzeichen in Silber
Rotes Kreuz zeichnet Ehrenamtliche aus

Bei der Verleihung des staatlichen Ehrenzeichens in Silber (von links): Alfred Braun, Stefan Krause, Katrin Hofmann, Volker Liedtke, Renate Schönberger, Willi Klein und Thomas Ebeling. Bild: rid
Vermischtes
Schwandorf
23.02.2016
25
0

Schwandorf/Schwarzenfeld/Trausnitz . Wer in einer Hilfsorganisation 25 Jahre lang ehrenamtlich aktiven Dienst leistet, bekommt das staatliche Ehrenzeichen in Silber. Landrat Thomas Ebeling überreichte Urkunde und Nadel im Auftrag des Innenministeriums an Renate Schönberger vom Jugendrotkreuz Trausnitz und Stefan Krause von der Wasserwacht Schwarzenfeld.

Renate Schönberger schloss sich vor 25 Jahren dem BRK-Jugendrotkreuz an und übernahm 1997 die Leitung der Gruppe. Seit 2006 ist sie zudem stellvertretende Leiterin der Jugendarbeit im BRK-Kreisverband und Mitglied im Kreisvorstand.

"Stefan Krause gilt als Motor der Jugendarbeit in der Wasserwachtsortsgruppe Schwarzenfeld", sagte Landrat Thomas Ebeling in seiner Laudatio. Der Jugendleiter genieße beim Nachwuchs hohes Ansehen. Stefan Krause leite das Training, organisiere das jährliche Zeltlager, sei seit vielen Jahren als Schwimmkursleiter tätig und übernehme als stellvertretender Vorsitzender der Ortsgruppe Schwarzenfeld Verantwortung, so der Landrat.

Das Ehrenzeichen in Silber erhalten auch Andrea Lorenz vom Jugendrotkreuz Oberviechtach und Erhard Zeuss von der BRK-Bereitschaft Pfreimd. Sie waren bei der Verleihung am Mittwoch verhindert und werden die Auszeichnung nachgereicht bekommen.

Zu den Gratulanten gehörten BRK-Kreisvorsitzender Volker Liedtke, Direktor Alfred Braun, die Leiterin der Jugendrotkreuzarbeit auf Kreisebene, Katrin Hofmann, und Kreisbereitschaftsleiter Willi Klein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.