Feuerwehr Gögglbach wählt neue Spitze
Ende einer Kommandanten-Ära

Kommandant bei der Feuerwehr Gögglbach ist jetzt Martin Viehauser (Zweiter von rechts). Oberbürgermeister Andreas Feller (rechts) wünschte ihm und seinem Stellvertreter Josef Schmid (Zweiter von links) eine glückliche Hand bei der Aufgabe.
Vermischtes
Schwandorf
19.04.2017
29
0
 
Der neue Vorstand der Feuerwehr besteht aus (sitzend, von links) Schriftführer Christian Duschinger, Vorsitzendem Thomas Rester, zweitem Vorsitzenden Michael Schmid und Kassier Wolfgang Kammer sowie den Beisitzern (stehend). Oberbürgermeister Andreas Feller (rechts) gratulierte der Vereinsführung. Bilder: gab (2)

Die Freiwillige Feuerwehr Gögglbach bleibt unter der bewährten Führung von Thomas Rester. Bei der Jahreshauptversammlung wurde er einstimmig wieder- gewählt. Der bisherige zweite Kommandant Martin Viehauser rückte zum Chef der aktiven Truppe auf.

Einen Einsatz hatte die Wehr im abgelaufenen Halbjahr zu verzeichnen, gab der bisherige Kommandant Josef Schmid in seinem letzten Bericht bekannt. Das gesellschaftliche Leben in Gögglbach werde entscheidend von der Feuerwehr mitgeprägt, betonte Vorsitzender Thomas Rester. Er verwies in seinem Rechenschaftsbericht darauf, dass die Verantwortlichen und Mitglieder eine Vielzahl an Terminen wahrnahmen. Der Wehr gehören derzeit 136 Mitglieder an.

Zehn Übungen


Kommandant Josef Schmid berichtete, dass die Wehr zu einem Einsatz seit der Herbstversammlung gerufen wurde. Im abgelaufenen Vereinsjahr wurden zehn Übungen abgehalten. Im Rahmen der Aktionswoche fand eine Übung mit den Wehren Ettmannsdorf, Neukirchen und Haselbach statt. Den Ausbildungsstand der Wehr bezeichnete der Kommandant als sehr gut. Sieben aktive Wehrmänner schließen im Mai mit der theoretischen und praktischen Prüfung die MTA-Ausbildung ab. Als "sehr bürokratisch" bezeichnete Schmid den Erwerb des Feuerwehrführerscheins. So müsse der Erwerber erst den Maschinistenlehrgang mit Erfolg abgelegt haben, bevor er die Ausbildung für den Feuerwehrführerschein antreten kann. Bei der Feuerwehr Gögglbach sind zwei Wehrmänner bei der Maschinistenausbildung und vier stehen für die Ausbildung an. Den Gruppenführerlehrgang an der staatlichen Feuerwehrschule trete demnächst Michael Schmid an, sagte Josef Schmid. Er verwies auf den Florianstag am 7. Mai in Haselbach, dabei findet eine Fahrzeugweihe statt. Außerdem beteiligt sich die Wehr an der Fahrzeugweihe der Feuerwehr Neukirchen am 27. Mai, am Feuerwehrfest in Ebermannsdorf und am Feuerwehrfest in Nittenau. Einen detaillierten Kassenbericht legte Wolfgang Kammerl vor.

28 Jahre an der Spitze


Oberbürgermeister Andreas Feller zollte der Wehr Lob für ihr Engagement. Mit ihrer Einsatzbereitschaft seien die Wehrmänner ehrenamtlich für die Dorfgemeinschaft tätig, hob der Redner hervor. Setze man die 48 aktiven Wehrmänner ins Verhältnis zur Bevölkerung von Gögglbach und Naabsiegenhofen, so entspreche dies einer sehr hohen Einsatzbereitschaft der Wehrmänner. Mit ihren Aktivitäten leiste die Wehr auch einen erhebliche Beitrag zum Dorfleben. Feller betonte, dass die Zusammenarbeit aller Feuerwehren der Stadt lobenswert sei. Stadtbrandinspektor Helmut Mösbauer schloss sich dem Lob an. Dank zollte er den Kommandanten Josef Schmid für seine 28-jährige Tätigkeit als erster oder zweiter Kommandant. Da die Vorschriften immer mehr werden, sei es immer schwieriger, junge Leute für eine verantwortliche Position zu finden.

Bei der Neuwahl wurde Thomas Rester erneut zum Vorsitzenden des Feuerwehrvereins gewählt. Sein Stellvertreter ist Michael Schmid. Die weiteren Vorstandsmitglieder sind Kassier Wolfgang Kammerl, Schriftführer Christian Duschinger und die Beisitzer Markus Zitzler, Karl-Heinz Schwab, Andreas Duschinger, Matthias Schwab und Richard Schmid jun. Die Kasse prüfen Ludwig Mändl und Eduard Kammerl. Bei der Jahreshauptversammlung fand auch die Wahl des 1. und 2. Kommandanten statt. Josef Schmid stellte sich nicht mehr als erster Kommandant zur Verfügung. Zum Nachfolger wählten die Aktiven den bisherigen zweiten Kommandanten Martin Viehauser und zum zweiten Kommandanten Josef Schmid.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.