Feuerwehr Klardorf tauft beim Irlfest neues Boot
Mit Emma in die Fluten

Fahnenmutter Emmi Lautenschlager (Zweite von links) taufte das neue Flachwasserschubboot auf den Namen "Emma".
Vermischtes
Schwandorf
18.08.2016
82
0

"Flachwasserschubboot" ist ein sperriges Wort. Seit Montag haben es die Klardorfer Feuerwehrleute leichter: Ihr neues Wasserfahrzeug heißt jetzt "Emma", Taufpatin beim Irlfest war Fahnenmutter Emmi Lautenschlager, die dem Boot nicht nur beste Wünsche, sondern auch gleich den neuen Namen mitgab. Die kirchliche Segnung des Bootes wird am Samstag, 4. September, stattfinden. Rundherum zufriedene Gesichter konnte man bei der Klardorfer Feuerwehr als Ausrichter des traditionellen "Irlfestes" sehen, nachdem sich die Biertische schnell gefüllt hatten. Viele Gäste wollten dabei sein, wenn die Feuerwehr ihre Schlagkraft zeigt. Die Taufe des Flachwasserschubboots stand auch noch an.

Das Fest begann mit einem Frühschoppen und die Besucher konnten sich bereits am Vormittag über den technischen Stand, die Ausrüstung und die Aufgaben der Feuerwehr ausführlich informieren. Bei Schauübungen demonstrierte die Wehr ihr Können und befreite eine "schwerverletzte Person" mit einer Rettungsschere aus einem Fahrzeugwrack. Besonders den Kindern und interessierte Erwachsene bot sich die Möglichkeit, auch das Feuerwehrhaus zu besichtigen. Zudem war für die Kinder mit Wasserspritzen und Kinderschminken noch einiges geboten. Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt. Das Fest zog sich bis in den späten Abend hinein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.