Flugplatzfest in Charlottenhof
Tolle Rollen mit der Jak

Mit der russischen Propellermaschine Jak 55 LY Toy zeigte Wolfgang Seitz spektakuläre Loopings und Turns. Die künstliche Rauchspur hilft den Zuschauern dabei, die Figuren nachzuverfolgen. Bilder: Hirsch
Vermischtes
Schwandorf
15.08.2016
214
0

Wolfang Seitz ist ein leidenschaftlicher Kunstflieger und mit seiner 440 PS starken Jak 55 LY Toy regelmäßig auf Flugplatzfesten unterwegs. Am Sonntag landete der Pilot aus Aschaffenburg mit der Propellermaschine (Baujahr 1990) auf dem Flugplatz Charlottenhof und war Gast beim Flugplatzfest.

Die russische Kunstflug-Maschine hat ihre Stärken im Steilflug und kann sogar in der Luft stehen wie ein Hubschrauber. Damit ist die Jak 55 LY Toy prädestiniert für spektakuläre Loopings, Turns und Schwebeflüge, wie Pilot Wolfang Seitz bei seiner Vorführung eindrucksvoll unter Beweis stellte.

Hubschrauber der Polizei


Den Samstag nutzten die Veranstalter zur Nachwuchswerbung und verzichteten an diesem Tag auf Vorführungen. Rundflüge waren allerdings möglich. Bei der Flugschau am Sonntag zeigten Motor- und Segelkunstflieger, Oldtimer, Doppeldecker und Gyrocopter ein anspruchsvolles Flugprogramm. Moderator Robert Huber hielt die Besucher am Laufenden und interviewte Pilot Jürgen Ackermann, der mit einem Hubschrauber der Polizei auf dem Flugplatz landete und die Maschine vorstellte.

Das Zuschauerinteresse blieb diesmal deutlich hinter den Erwartungen des Veranstalters zurück. "Wir haben mit der doppelten Zahl gerechnet", bedauerte der für die Flugorganisation verantwortliche Ralf Mühlensiepen die schwache Resonanz.

Zufrieden war der Verein dagegen mit den Rundflügen. Sieben Maschinen standen bereit und starteten 180 Mal zu Flügen über das Seenland. Zum Preis von 35 Euro pro Person.

___



Weitere Informationen im Internet:

www.onetz.de/Bildergalerie
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.