Geflügelzüchter zeigen am Wochenende ihre Tiere
Haltung und Farbe

Willibald Roauer (links) und Georg Kellermann (rechts) bewerteten gestern 300 Tiere des Geflügelzuchtvereins. Hier ist ein "Deutscher Modeneser" an der Reihe. Bild: Hirsch
Vermischtes
Schwandorf
18.11.2016
7
0

300 Tauben, Ziergeflügel und Zwerghühner in 218 "Nummern" zeigt der Geflügelzuchtverein Schwandorf bei seiner Ausstellung, die am Wochenende im Untergeschoss des Naabparkhauses zu sehen ist. Die Züchter ließen ihre Tiere im Vorfeld von einer Jury bewerten. Vorsitzender Richard Merl hieß dazu den Bezirksvorsitzenden des Verbandes bayerischer Rassegeflügelzüchter, Willibald Roauer (Neumarkt), und Preisrichter Georg Kellermann aus dem Landkreis Nürnberger Land willkommen.

Die Ausstellung ist am Samstag und Sonntag jeweils von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Der Veranstalter bietet Kaffee und Kuchen an und baut eine Tombola auf, bei der es eine Wildgans zu gewinnen gibt. Die Preisverleihung erfolgt am 26. November um 20 Uhr im Gasthaus Filchner in Dachelhofen.

In der Vergangenheit erhielten die Schwandorfer Züchter für ihre "Perutäubchen", "Schlesischen Kröpfer", "Deutschen Modeneser" und "Damascener" höchste Bewertungen. Die beiden Jury-Mitglieder ließen auch gestern anklingen, dass sie mit der Qualität der Ausstellung zufrieden sind. Willibald Roauer und Georg Kellermann bewerteten "den Stand, die Haltung und die Farbe" der Tiere und vergaben Punkte. Höchste Wertung bei den Geflügelzüchtern ist "vorzüglich".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.