Hausfriedensbruch, Beleidigung und Drogen
Polizei stellt Crystal und Fahrzeug sicher

Symbolbild: dpa
Vermischtes
Schwandorf
09.03.2016
1053
0
Eine 48-Jährige verständigte am gestrigen Dienstag, 8. März, gegen 15 Uhr die Polizei in Schwandorf. Ihr Ex-Lebensgefährte drohte, eine Eingangstüre einzuschlagen, um ins Gebäude zu gelangen. Dabei wurde er auch ausfallend.

Als die Polizei den 40-Jährigen festnahm, beklagte er sich über starke Schmerzen im Oberkörper, sodass ihn der Rettungsdienst ins Krankenhaus brachte. Mögliche Ursache könnte laut Auskunft der Schwandorfer Polizei der Konsum von Betäubungsmitteln gewesen sein: Ermittler hatten bei dem Mann eine Extasy-Tablette und eine Tüte mit Crystal-Meth-Resten gefunden. Ihn erwarten nun mehrere Strafverfahren: versuchter Hausfriedensbruch, Beleidigung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Während des Einsatzes trafen die Beamten noch auf einen 37-Jährigen und eine 21-Jährige, die den Mann begleiteten. Bei der 21-Jährigen fand die Polizei Reste von Crystal Meth. Eine Anzeige wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz folgt.

Vor dem Haus parkte ein Mazda. Der 37-Jährige gab an, mit diesem gefahren zu sein. Da bei dem Mann Anzeichen auf Drogenkonsum vorlagen, stellte die Polizei den Autoschlüssel sicher. Recherchen ergaben, dass dem Mazda-Fahrer bereits die Fahrerlaubnis wegen Drogenkonsums entzogen worden war. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Nach dem Einsatz fanden die Beamten noch heraus, dass der Mazda gestohlen worden war. Hier stehen sowohl der Randalierer, als auch der angebliche Fahrer sowie die junge Frau in Verdacht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.