Infotag bei Zweckverbandes Müllverwertung Schwandorf
„Energie und Ressourcen“

Dr. Sonja Haug sprach zum Thema "Energiewende im Spannungsfeld der Nachhaltigkeit". Bild: rid
Vermischtes
Schwandorf
11.03.2016
14
0

"Energiewende im Spannungsfeld der Nachhaltigkeit", hieß das Thema eines Vortrages, den Dr. Sonja Haug bei einem Seminar am Dienstag im ZMS-Veranstaltungssaal hielt. Die Professorin der "Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg" erläuterte die Interessenskonflikte, die bei der Umsetzung entstehen können.

Der Infotag "Energie und Ressourcen im Betrieb" war eine Gemeinschaftsveranstaltung des Zweckverbandes Müllverwertung Schwandorf (ZMS), der IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim und der Technischen Hochschulen Regensburg und Amberg-Weiden. "Knappe Ressourcen und hoher Energieverbrauch stellen für die Unternehmen eine enorme Kostenbelastung dar", betonte Dr. Michael Riederer, Geschäftsführer des "Centers of Energy and Resources" in Regensburg. Um dieser entgegenzuwirken, bedürfe es der verstärkten Nutzung und Umsetzung von wirkungsvollen Instrumenten zur dauerhaften Kostensenkung. Diese könne mit Hilfe erneuerbarer Energien, moderner Gebäudetechnik oder auch der effizienten Nutzung von Rohstoffen erfolgen.

Für Professor Dr. Donja Haug sei das "ökologische Bewusstsein" bei den meisten Bürgern noch nicht so stark ausgeprägt, "dass sie freiwillig in eine Gebäudesanierung investieren". Deshalb müsse der Staat finanzielle Anreize schaffen. Den Vermietern von Immobilien riet sie, bei Investitionen den Mieter mitzunehmen und ihm transparent ein verlässliches Konzept vorzulegen, das später eine höhere Miete rechtfertige.

Professoren der "Ostbayerischen Technischen Hochschulen" und Praktiker aus Unternehmen stellten sich den Fragen der 60 Teilnehmer aus Hochschule, den Kammern und der Wirtschaft. Der Infotag begann mit einer Besichtigung des Müllkraftwerks.
Weitere Beiträge zu den Themen: ZMS (44)Infotag (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.