Intakte Jugend stützt Feuerwehr
Bei 19 Einsätzen gefordert

Büchelkühner Geschäftsleute übernahmen den Restbetrag von 930 Euro, die zur Anschaffung der Wärmebildkamera noch nötig waren und übergaben das Gerät an die Aktiven. Bild: kga
Vermischtes
Schwandorf
21.12.2015
57
0

Die Feuerwehr Büchelkühn wurde im ablaufenden Jahr zu 19 Einsätzen gerufen. Die Zukunft der aktiven Truppe sei gesichert, berichtete Kommandant Jürgen Steger. Die Jugend kann auf neue Mitglieder zählen.

Einen ausführlichen Bericht über das Übungs- und Einsatzgeschehen bei den Aktiven legte bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Büchelkühn deren Kommandant Jürgen Steger vor. 19 Mal waren er und seine Leute gefordert. Auch brauche man sich um die Zukunft keine Sorgen zu machen. Eine beständige Jugendgruppe wachse heran, die aktiv bei der Sache sei und wirklich Interesse an der Feuerwehr zeige.

Die Einsätze teilen sich in sechs technische Hilfeleistungen, sieben Brandeinsätze und drei sonstige Einsätze. Zu fünf Einsätzen kamen die Atemschutzträger. "Aktuell haben wir 40 Aktive, davon sind 16 Atemschutzträger und eine weibliche Aktive", sagte Steger. Der Beteiligung bei den monatlichen Übungen sei sehr gut. An Aus- und Fortbildungen wie Bootsführerschein, Maschinistenlehrgang, Atemschutz und weiteren Schulungen nahmen verschiedene Wehrmänner mit Erfolg teil. Die Leistungsprüfung "Wasser" haben zwei Gruppen erfolgreich bestanden.

2016 werden drei Aktive an der Abschlussprüfung "modulare Truppmannausbildung" teilnehmen. Ein weiterer Schwerpunkt werde die Digitalfunkausbildung sein, so der Kommandant. Angeschafft wurde eine Wärmebildkamera, die durch Mittel aus einem Förderprogramm des Freistaats und Spenden von Büchelkühner Geschäftsleuten finanziert wurde. Laut Jugendwart Patrick Giedl hat die Jugendfeuerwehr vier neue Mitglieder gewonnen und zählt nun neun Jugendliche. Der Nachwuchs traf sich zu 34 Übungen, darunter eine 24-Stunden Übung. Alina Neumüller und Timo Kraus legten das Jugendabzeichen "Jugendflamme Stufe 1" und den Wissenstest in Bronze mit Erfolg ab. Den Wissenstest in Gold bestanden Sebastian Wagner und Jonas Grauvogel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr (1115)Kommandant (26)Steger (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.