Jahresbilanz des Kreisbrandrates
3466 Feurwehr-Einsätze in einem Jahr

(Foto: dpa)
Vermischtes
Schwandorf
17.12.2015
61
0

Zahlen sind meist nicht sehr aussagekräftig. Diese schon: 3466 Mal ist die Feuerwehr im Landkreis Schwandorf in diesem Jahr bereits ausgerückt. Bis zur Neujahrsnacht werden wohl noch etliche Einsätze hinzu kommen.

Die Jahresschlussfeier der FFW-Führungskräfte hat Tradition, sie wurde heuer im Sitzungssaal des Landratsamtes ausgerichtet. Bevor der wenige Stunden zuvor in seinem Amt bestätigte Kreisbrandrat Robert Heinfling (wir berichteten) einen Blick auf 2015 warf, musizierten und sangen die Geschwister Winterer aus Schwarzenfeld. Danach gab es die Statistik, die in Zahlen belegte, wie wichtig die Dienste der Feuerwehrmänner und -frauen im Landkreis sind. Heinfling listete auf: bisher 3466 Einsätze, darunter 819 Brände und 2002 technische Hilfeleistungen.

Intensivere Aufklärung


Robert Heinfling erinnerte an schwere und mitunter auch tödlich endende Verkehrsunfälle, an Wohnhausbrände und Alarmierungen zu Zwischenfällen mit Gefahrgut. Das folgenschwerste und wohl auch tragischste Ereignis gab es, als vor wenigen Wochen ein acht Jahre altes Kind bei einem Brand in Nabburg ums Leben kam. Das, unterstrich Heinfling, sei selbst langgedienten Einsatzkräften äußerst nahe gegangen und beschäftige sie noch immer. In diesen Kreis bezog sich Heinfling selbst mit ein. Er hatte die Einsatzleitung. Nun, so stellte der Brandrat in Aussicht, werde man an Schulen Aufklärungsarbeit darüber betreiben, wie man sich im Brandfall verhält. Bei den 160 Feuerwehren im Kreis Schwandorf dienen 5851 Männer und Frauen. Es gibt 1044 Atemschutzgeräteträger und 1202 Mitglieder in 120 Jugendgruppen. "Jugendarbeit ist wichtig", unterstrich Brandrat Heinfling und legte den Führungskräften die Werbung um Nachwuchs ans Herz.

Drei große Jubiläen


Die Inbetriebnahme des Digitalfunks werde im kommenden Jahr ein herausragendes Thema sein, fuhr Heinfling fort und informierte, dass es auch 2016 drei 150-jährige Feuerwehrjubiläen geben wird. Dann lenkte der Brandrat den Blick auf den Neunburger Ortsteil Penting. Dort wird im kommenden Jahr der "Oberpfalz Cup" der Jugendfeuerwehren ausgetragen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kreisbrandrat (2)Wohnhausbrände (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.