Jakobi-Markt ist die beste Zeit, um Sommerschnäppchen zu machen
Die Preise purzeln

Vermischtes
Schwandorf
24.07.2015
1
0
Sommerschlussverkauf, Jakobi-Markt und verkaufsoffener Sonntag: Gleich drei Gründe sind es, die am Sonntag für einen Einkaufsbummel durch die Schwandorfer Innenstadt sprechen. Die Händler und Geschäftsleute lassen noch einmal die Preise purzeln.

Die leichte Sommerkleidung muss endgültig raus, damit in den Regalen Platz wird für die Herbstware. Der letzte Juli-Sonntag bietet jedes Jahr Gelegenheit zum günstigen Einkauf. Auf dem Marktplatz sind die "Marktschreier" zugange und preisen ihre Waren eloquent an, von der Autopolitur bis zum Spezial-Küchenmesser.

Für die Fieranten ist Schwandorf ein gutes Pflaster. Vor allem beim Jakobi-Markt, der zu den umsatzträchtigsten der fünf Schwandorfer Märkte zählt. Er ist auch heuer mit dem verkaufsoffenen Sonntag und dem Auftakt zum Sommerschlussverkauf verbunden. Weil die Straßen der Innenstadt für den Durchgangsverkehr gesperrt sind, bleibt genügend Zeit für einen gemütlichen Einkaufsbummel durch die Stadt. Die Läden sind von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Die Schwandorfer sollten die Innenstadt zu Fuß ansteuern. Wer von auswärts kommt, kann die kostengünstigen Parkhäuser oder kostenfreien Stellplätze am Krondorfer Anger nutzen. Es sind dann höchstens fünf Fußminuten in die Innenstadt.

Der Jakobimarkt ist neben dem Allerheiligenmarkt der bedeutendste der fünf Märkte, die es in Schwandorf nach wie vor gibt. Das Fierantentreffen geht bis ins Mittelalter zurück, als Schwandorf das Marktrecht und damit die Erlaubnis zum Abhalten von Verkaufstagen erhielt.

Der Jakobimarkt hat seitdem nichts von seinem Reiz verloren. Wenn das Wetter passt, strömen wieder Tausende von Menschen aus der Region in die Schwandorfer Innenstadt und lassen sich überraschen, was die "Standler" zu bieten haben. Über 20 Händler haben sich angemeldet und decken die breite Palette an Waren des täglichen Bedarfs ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.