Julia Schnorrer legt ihren Kurzfilm vor
Verschiedene Welten

Oberbürgermeister Andreas Feller (links) und der Leiter des Tourismusbüros Johannes Lohrer (rechts) freuten sich über das gelungene Filmprojekt von Julia Schnorrer (Mitte). Bild: hfz
Vermischtes
Schwandorf
14.07.2016
36
0

Vor gut einem Jahr warb die gebürtige Schwandorferin Julia Schnorrer bei Oberbürgermeister Andreas Feller um Unterstützung für ihr Filmprojekt "Acceptance/Akzeptanz". Die junge Klardorferin, die in Berlin Filmwissenschaft studiert, rannte beim OB offene Türen ein. Nun stellte Julia Schnorrer den Streifen im Rathaus vor.

"Acceptance/Akzeptanz" ist ein zweisprachiger Kurzfilm über eine junge Managerin, die nach einer Beförderung mit ihrer Freundin von England zurück in die Oberpfalz zieht. Dort meldet sich zum ersten Mal seit zehn Jahren ihr Vater, der lange ihren alternativen Lebensstil nicht guthieß. Als die Managerin ihrem Vater erzählt, dass sie nun ihre Freundin heiraten will, sind Spannungen programmiert.

Der Film über diese schwierige Vater-Tochter-Beziehung im ländlichen Bayern ist das Erstlingswerk der jungen Regisseurin. Um die Kosten für dieses Projekt zu stemmen, rief sie zum Crowdfunding auf und brachte über 1000 Euro zusammen.

Als Dank für die zusätzliche Unterstützung seitens der Stadt Schwandorf übergab sie eine Kopie des fertigen Films nun an OB Andreas Feller.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.