Kirwa der Jurafischer
Fisch nicht nur auf dem Teller

Steckerlfisch vom Holzkohlegrill muss bei einer Fischerkirwa im Angebot sein.
Vermischtes
Schwandorf
13.08.2016
26
0

Die Fischerkirwa ist für die Klardorfer ein Pflichttermin. Die Jurafischer enttäuschten die vielen Gäste auch diesmal nicht. Forellen und Karpfen gab's nicht nur auf dem Teller.

Das Wetter spielte mit und sorgte bei der Klardorfer Fischerkirwa für einen riesigen Ansturm. Eine Verschnaufpause für die zahlreichen Helfer der Jurafischer gab es kaum, um die Gäste schnellstmöglich bedienen zu können. Auch das angebotene Sortiment konnte sich erneut sehen lassen. Fisch-Delikatessen in allen Variationen gab es bei der traditionellen Vereinskirwa auf dem Festplatz. Das Fischerfest war einmal mehr ein Erfolgsgarant und ein wesentlicher Bestandteil im dörflichen Vereinskalender. Bereits im Vorfeld hatten die Organisatoren und Helfer alle Hände voll zu tun. Fisch-Stände, eine Käse- und Bratwurst-Theke, eine kleine Bar und ein gemütliches Festzelt gab es auf der Festwiese. Der Arbeitseifer der Ausrichter wurde erneut belohnt. Die zahlreichen Gäste nutzten die Gelegenheit, erlebten ein paar unbeschwerte Stunden mit ihren Freunden und genossen die frisch zubereitete Fischspezialitäten.

Die Fischer servierten den Gästen Forellen, Karpfen oder Fischküchl. Auch die Steckerlfische vom Holzkohlegrill fanden einen guten Absatz. Anziehungspunkt für die Kinder war das große Aquarium, wo Fischarten aus bayerischen Gewässern zu begutachten waren. Für die musikalische Unterhaltung sorgten zum Kirwaausklang die "d'Hoderlumpen".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.