Kostenlos und unbhängig

Das Mobil der "Unabhängigen Patientenberatung Deutschland" machte am Samstag auf dem Marktplatz Station. Bild: Hirsch
Vermischtes
Schwandorf
10.08.2016
60
0

Weil die Krankenkassen ihrer Verpflichtung zur "objektiven und umfassenden Beratung der Patienten" nicht nachgekommen sind, hat der Gesetzgeber reagiert und die Leistungsträger verpflichtet, in einen Topf einzuzahlen, aus dem heraus sich die "Unabhängige Patientenberatung Deutschland" finanziert. Die UPD ist in 30 deutschen Städten mit einem Büro vertreten und unterhält drei mobile Beratungsstellen, von denen eine am Samstag auf dem Schwandorfer Marktplatz Station machte.

Ein Jurist war zur Beratung vor Ort und nahm sich Zeit für die Anliegen der Patienten. Ihm zur Seite stehen Spezialisten aus dem Bereich der Kranken- und Sozialversicherung, die sich des konkreten Falls annehmen. Wer Rat sucht, kann unter der Nummer 0800 0 117 725 oder über www.patientenberatung.de Kontakt aufnehmen. Die Beratung ist in jedem Fall kostenlos.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.