Kräftig in Physiotherapie-Praxis investiert

Kräftig in Physiotherapie-Praxis investiert (rid) 400 000 Euro haben Violetta Wilk-Kwiatkowska (Mitte) und Roland Berger (Zweiter von links) in ihre Physiotherapie-Praxis in der Friedrich-Ebert-Straße 1 investiert. In achtmonatiger Bauzeit entstanden auf 160 Quadratmetern sechs Therapieräume mit Behandlungsliegen und Hilfsmitteln zur Krankengymnastik. Bei Entwicklungsdefiziten von Kindern kommt als physiotherapeutische Behandlungsmethode die Vojta-Therapie zur Anwendung. Diakon Edwin Berner (rechts) und
Vermischtes
Schwandorf
16.07.2015
117
0

Violetta Wilk-Kwiatkowska und Roland Berger investierten in eine Physiothrapie-Praxis. Nun erhielt sie zuletzt noch den kirchlichen Segen.

400 000 Euro haben Violetta Wilk-Kwiatkowska (Mitte) und Roland Berger (Zweiter von links) in ihre Physiotherapie-Praxis in der Friedrich-Ebert-Straße 1 investiert. In achtmonatiger Bauzeit entstanden auf 160 Quadratmetern sechs Therapieräume mit Behandlungsliegen und Hilfsmitteln zur Krankengymnastik. Bei Entwicklungsdefiziten von Kindern kommt als physiotherapeutische Behandlungsmethode die Vojta-Therapie zur Anwendung.

Der kirchliche Segen darf nicht fehlen

Diakon Edwin Berner (rechts) und der evangelische Pfarrer Alfredo Malikoski (links) segneten die Räume und stießen anschließend mit den Betreibern auf ein gutes Gelingen an. OB Andreas Feller (Zweiter von rechts) lobte den Unternehmermut der Investoren. Bild: rid
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.