"Kulinarischer Wandkalender" vorgestellt
Gemeinsam durchs Jahr

Robert Valenti, Günther Portner, Vladimir Vlcek, Jan Picka, Andreas Feller, Ernst Schober und Iris Simbeck (von links) stellten den Wandkalender vor, der in einem Gemeinschaftsprojekt der Partnerschulen Schwandorf-Kreuzberg und Sokolov entstanden ist. Bild: Hirsch
Vermischtes
Schwandorf
29.10.2016
12
0

"Dialog mit den tschechischen Nachbarn" hieß das Jahresthema der Sparkassenstiftung 2015. Aus 14 Bewerbungen wählte eine Jury sieben aus und förderte die Projekte mit 16 700 Euro.

Dazu gehörte auch das Vorhaben der Kreuzberg-Mittelschule, gemeinsam mit der Partnerschule in Sokolov einen "kulinarischen Wandkalender" zu erstellen. Am Mittwoch überreichten die Beteiligten das erste Exemplar an Oberbürgermeister Andreas Feller. Der Kalender 2017 ist in einer Auflage von 500 Stück erschienen und enthält in deutscher und tschechischer Sprache Rezepte für Gerichte, die die 14 beteiligten Schüler vorher gemeinsam gekocht haben. Böhmischer Palatschinken mit Schlagsahne, Kraut und Fleisch mit böhmischen Knödeln, Pichelsteiner, Gemüsesalat mit Geflügelbrust, Schupfnudeln mit Sauerkraut oder Kartoffelsuppe mit Pilzen.

Finanziell unterstützt


Die Sparkassenstiftung förderte das Projekt mit 1600 Euro. Die Partnerstädte, das Partnerschaftskomitee und der Heimatverband der Falkenauer beteiligten sich ebenfalls an den Gesamtkosten von 3800 Euro. In 15 Begegnungen bereiteten Schüler und Lehrer das Projekt vor und setzten es schließlich um. Die Jugendlichen kochten in den Schulküchen Schwandorf und Sokolov. Die Bilder, die dabei entstanden, zieren den Wandkalender gemeinsam mit markanten Ansichten der beiden Städte.

Das Layout entwarf der Rektor der achten Grundschule Sokolov, Vladimir Vlcek. Dafür bekam er ein Kompliment von seinem Kollegen der Kreuzbergschule, Rektor Günter Portner. Auch die beiden Bürgermeister Andreas Feller (Schwandorf) und Jan Picka (Sokolov) waren beeindruckt von der Qualität des Werkes und stellten übereinstimmend fest: "So macht Partnerschaft einen Sinn." Die Lehrkräfte Iris Simbeck, Claudia Schwarz und Robert Valenti schwärmen heute noch davon, "mit welchem Elan und mit welcher Begeisterung die Schüler bei der Sache waren". Bei den gegenseitigen Besuchen seien auch Freundschaften entstanden.

Der Vorsitzende des Partnerschaftskomitees, Ernst Schober, kümmerte sich um die Finanzierung und verteilt den Kalender kostenlos an alle, die daran interessiert sind.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.