Mittelschule wartet auf "Fairtrade"-Zertifikat
Kriterien erfüllt

Das Fairtrade-Team der Mittelschule Dachelhofen bilden (sitzend von links nach rechts): Eva Hofmann, Josef Sigl, Martina Wagner, Markus Seefeld, Stadtrat Alfred Damm, Konrektor Walter Rosenkranz sowie (stehend) Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10. Bild: hfz
Vermischtes
Schwandorf
25.01.2016
81
0

"Die Mittelschule Dachelhofen hat's ,fairstanden.'" Unter diesem Titel bewirbt sich die Schule um den Titel "Fairtrade Schule". Auf Initiative von Stadtrat Alfred Damm und Gemeindereferent Markus Seefeld bildete sich vor einigen Wochen das Fairtrade-Schulteam, bestehend aus Schülern und Lehrkräften, sowie einem Vertreter der Elternschaft.

Diesem Team obliegt die Aufgabe, die fünf Kriterien für die Aufnahme als "Fairtrade-Schule" anzustoßen und zu erfüllen. Zu den fünf Kriterien gehören, neben der Bildung eines Schulteams, Fairtrade-Schulaktionen, Unterrichtsstunden zum Thema "Fairtrade", der Verkauf oder Verzehr von Waren aus dem fairen Handel und die Erstellung eines "Fairtrade Kompasses", der die Aktionen der Mittelschule Dachelhofen festlegt und auch in einem Internet-Blog dokumentiert.

Zum Sprecher des Fairtrade Teams wurde Markus Seefeld bestimmt. Die Mittelschule hat mittlerweile alle fünf Kriterien erfüllt und wartet nun darauf, das Zertifikat "Fairtrade Schule" zu bekommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.