Prof. Dr. Anton Scharl hält einen Vortrag beim Frauenbund
Namhafter Referent

Frauenbund-Vorsitzende Marlene Zitzler dankte Prof. Scharl für sein wiederholtes Kommen nach Fronberg. Bild: hfz
Vermischtes
Schwandorf
30.09.2016
16
0

-Fronberg. Der Frauenbund Fronberg holte sich mit dem Chefarzt der Frauenklinik des Klinikums St. Marien Amberg, Prof. Dr. Anton Scharl, einen namhaften Referenten zum Thema Harninkontinenz (Blasenschwäche). Viele Interessierte kamen in den Pfarrsaal.

Scharl führte eingangs aus, dass die Erkrankung sehr häufig zu finden sei und schon Frauen zwischen 20 und 30 Jahren erreichen kann. Jede zweite Frau über 60 Jahren verliere Urin - eine Erkrankung, deren man sich nicht schämen müsse. Zwei Hauptformen der Harninkontinenz werden unterschieden: Schwäche des Blasenschließmuskels (Stress-Inkontinenz) und Reizung der Blasenmuskulatur (Dranginkontinenz oder Reizblase). Scharl referierte bei seinem Vortag über Ursachen und Behandlungsmethoden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vortrag (144)Dr. Anton Schwarl (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.