Selbsthilfegruppe "Mamazone" verstärkt sich
Bei Brustkrebs

Vermischtes
Schwandorf
05.02.2016
8
0

Die Brustkrebs-Selbsthilfegruppe "Mamazone Oberpfalz" bekam Verstärkung. Regionalleiterin Sieglinde Schärtl stellte bei den Diplompatientinnentagen (DIPA) von "Mamazone Frauen und Forschung gegen Brustkrebs e.V." im Hörsaal des Klinikums Augsburg Gisela Hüttner als weitere Regionaleiterin für die Oberpfalz vor.

Schärtl die auch im Vorstand bundesweit bei "Mamazone" tätig ist, stellte heraus, dass sie dringend Hüttner als Verstärkung brauche; so könne für die Betroffenen noch mehr gemacht werden. Im Beisein von Schirmherrin der DIPA, Landtagspräsidentin Barbara Stamm gab sie die Neuerung bekannt und erläuterte zugleich Stamm, das die Regionalgruppe die Betroffenen/Erkrankten für den Landkreis Neustadt/WN, Tirschenreuth, Schwandorf und der Stadt Weiden und teils aus Cham auffangen.

Es sind nicht nur Neuerkrankte in der Gruppe sondern auch Wiedererkrankte und jeder Fall ist anders. So wird in den regelmäßigen Monatstreff - jeden zweiten Dienstag im Monat in der Gastwirtschaft "d'Wirtschaft" in Altenstadt an der Waldnaab - versucht, sich auszutauschen, zu helfen, Anregungen und Aufklärung zu machen und die Frauen zu stärken.

Da Schärtl und Hüttner selbst Brustkrebspatientinnen sind, wissen sie, von was sie sprechen und können auch besser auf die Betroffenen eingehen und verstehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Brustkrebs (13)Mamazone (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.