„Speedcubing“ mit dem Zauberwürfel
Sie haben den Dreh heraus

Cornelius Dieckmann war aus Berlin angereist, um seinen persönlichen Rekord im "Speedcubing" zu verbessern. Bilder: Hirsch (2)
Vermischtes
Schwandorf
30.05.2016
73
0

Der 20-jährige Englisch- und Literaturstudent Cornelius Dieckmann ist aus Berlin angereist, um noch näher an den Weltrekord im "Speedcubing" heranzukommen. Der liegt momentan bei 4,9 Sekunden. Cornelius Dieckmann schafft es in 5,8 Sekunden, den Zauberwürfel in seine Ausgangsstellung zurückzudrehen.

Was für den Zuschauer nach Hexerei aussieht, hat in Wirklichkeit mit Übung und strategischem Denken zu tun. Cornelius Dieckmann ließ sich vor sieben Jahren von dem "Virus" infizieren und nimmt seitdem regelmäßig an Wettbewerben teil. So auch am Wochenende bei den "Schwandorf Open 2016" im Konrad-Max-Kunz-Saal der Oberpfalzhalle.

41 Teilnehmer


Organisator Markus Pirzer aus Teublitz hatte den Wettstreit offiziell bei der "World Cube Association" angemeldet. Der Weltverband schickte den "Delegate" Linus Fresz aus Regensburg nach Schwandorf, der die Turnierleitung übernahm und die Einhaltung der Regeln überwachte.

Der Teilnehmer hat 15 Sekunden Zeit, sich die Würfelstellung anzuschauen. Er löst dann selbst die Zeituhr aus und stoppt sie auch wieder. Beim "Speedcubing" gibt es die unterschiedlichsten Variationen. Drehen mit verbundenen Augen, mit den Füßen und mit verschieden großen Würfeln.

Eignet sich "Speedcubing" für Kabarett und Zaubershow? "Eher nicht", sagt Cornelius Dieckmann, "wir sind keine Entertainer". Für ihn bedeutet der "Würfel" die Möglichkeit, sich mit anderen zu treffen und soziale Kontakte zu schließen. So wie mit Leon Schmidtchen aus Fürth. Der 18-jährige Abiturient war mit einem persönlichen Rekord von 5,91 Sekunden nach Schwandorf angereist, um hier das Ergebnis zu verbessern.

Bei den "Schwandorf Open" gingen 41 Teilnehmer im Alter zwischen 9 und 42 Jahren an den Start.
Weitere Beiträge zu den Themen: Zauberwürfel (3)Speedcubing (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.