Spende von der Kolpingsfamilie
250 Euro für Schwerkranke und Sterbende

Vermischtes
Schwandorf
07.11.2016
5
0

Der Hospizverein Stadt und Landkreis Schwandorf hat eine Spende in Höhe von 250 Euro von der Kolpingsfamilie (KF) Schwandorf erhalten. Sie möchte damit die Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen sowie deren Angehörige unterstützen. Der Vorsitzende des Hospizvereins Dr. Wolfgang Laaths bedankte sich für diese Geldzuwendung, die Vorstandsmitglied Bernhard Eschenbecher initiiert hatte. Der Hospizverein finanziert sich zum Großteil aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Im Bild: Stefan Duscher, Zweiter Vorsitzender der KF, Bernhard Eschenbecher, Beisitzer KF, Dr. Wolfgang Laaths, Vorsitzender des Hospizvereins, und Josef Fenk, Vorsitzender der KF (von links). Bild: hfz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.