Startschuss am Samstag, 14. Mai, mit dem großen Festzug
Volksfest: Programm mit vielen Krachern

Edmund Diebold, Oberbürgermeister Andreas Feller, Stefan Schamberger, Peter Neidl, Gerhard Böckl und Lothar Mulzer (von links) werben für das Pfingstvolksfest 2016, das am Samstag, 14. Mai, beginnt. Bild: Hirsch
Vermischtes
Schwandorf
10.05.2016
109
0

Für Festwirt Gerhard Böckl ist "es das beste Musikprogramm, das wir je hatten". Und Festleiter Edmund Diebold schwärmt von einem Vergnügungspark, "bei dem für jeden etwas dabei ist". Neben die Klassiker "Autoscooter" und "Happy Traveller" postiert er erstmals einen 35 Meter hohen "Kettenflieger" mit Namen "Bayernstar". "Auf geht's zum Pfingstvolksfest 2016": Oberbürgermeister Andreas Feller wird am Samstagnachmittag mit dem Bieranstich den Startschuss geben. Zuvor bewegt sich der Festzug mit 49 Vereinen und 1600 Teilnehmern von der Innenstadt zum Krondorfer Anger, begleitet von den vier Musikvereinen der Stadt. Vorgeschaltet ist am Freitagabend die Eröffnungsparty mit der "gong-fm"-Band, die vor allem die Jugendlichen anziehen soll.

Festwirt Gerhard Böckl führt seit 27 Jahren Regie und nutzt die bestehenden Strukturen. Im 2000-Mann-Zelt (plus 400 Plätze im Außenbereich) spielen in den darauf folgenden Tagen folgende Musikgruppen: Musikuss (Samstag), Dingl Dangl & Friends (Sonntag), d'Quertreiber (Frühschoppen am Montag), Eddy Gablers Freunde (Montagabend), Rotzlöffl (Mittwoch), Topsis (Donnerstag), Froschhax'n Express (Freitag), Stieflziacha Showband (Samstag) und Breznsalzer (Sonntag). Am Dienstag ist Ruhetag.

Das Volksfest endet traditionell am 22. Mai mit einem Feuerwerk, diesmal musikalisch unterlegt mit Filmmusik. Die Maß Bier kostet 7,90 Euro. Das Bier liefert das Brauerei Naabeck. "Kastanienbraun", wie kaufmännischer Leiter Peter Neidl verspricht.

Stefan Schamberger, Leiter des städtischen Ordnungsamtes, hält am Sicherheitskonzept der vergangenen Jahre fest. Verstärkt wird die Security, wenn die Topsis, der Froschhax'n Express und die "gong fm"-Band auftreten. An diesen Abenden ist bis 24 Uhr Betrieb, ansonsten ist um 23 Uhr Zapfenstreich. Am Mittwoch, 18. Mai, und Samstag, 21. Mai, sind Familientage mit halben Fahrpreisen. Zum ersten Mal stellt die Stadt eine "soziale Bude" auf und bietet den Wohlfahrtsverbänden der Region die Möglichkeit, sich und ihre Angebote vorzustellen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.